«Wir müssen über die Lebensarbeitszeit reden»

In unserer neuen Video-Kolumne befragt François Muller Persönlichkeiten aus der Branche zu aktuellen Fragen. Diesmal: Kristian Schneider, CEO des Spitalzentrums Biel.

Die Schlagzeile des Monats, 2. Februar 2024 um 13:53
image
Kristian Schneider im Gespräch mit François Muller.
Eine Schlagzeile von Medinside – dazu ein Gesundheitsprofi, der sie kommentiert: Dieses neue Videoformat bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit Muller Healthcare Consulting.
In der neuen Ausgabe redet François Muller mit Kristian Schneider, dem CEO des Spitalzentrums Biel. Themen sind die Arbeitszeiten in den Spitälern und die Anforderungen an deren Direktoren.
Die aktuellen Medinside-Schlagzeilen dazu waren:
Wir wünschen Ihnen bereichernde 8 Minuten. Und es würde uns freuen, wenn Sie mitdiskutieren und kommentieren würden!
Kristian Schneider im Gespräch mit François Muller.

Wollen Sie dieses Format sponsern? Gerne können Sie mich hierzu kontaktieren:

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hochspezialisierte Medizin: Warnschuss aus dem Thurgau

Die Kantonsregierung prüft den Austritt aus der Interkantonalen HSM-Vereinbarung. Und sie vermeldet den Unmut weiterer Kantone.

image

Junge Kinderärzte: Klinische Software soll Arbeitsbelastung mildern

Mehr Teilzeit-Möglichkeiten und eine digitale Ausbildungsplattform: Das steht bei Pädiatrie-Assistenzärzten prominent auf der Wunschliste.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

image

KSGL: «Wir wollen üsärs Spital retten!»

Die Personalkommission des KSGL stellt sich hinter ihr Spital und kritisiert das Vorgehen des SBK.

image

Gewalt im Spital: Es betrifft nicht nur den Notfall

Und die Lage ist am Wochenende keineswegs besonders kritisch. Eine grosse Datenauswertung in den USA setzt neue Akzente.