Insel Gruppe: Danielle Krebs übernimmt Direktion Lehre und Forschung interimistisch

Sie folgt auf Thomas Geiser: Der Chefarzt Pneumologie gibt das Amt nach rund drei Jahren ab.

, 29. November 2023 um 09:27
image
Danielle Krebs  |  Bild: PD Insel Gruppe
Bei der Insel Gruppe übernimmt Danielle Krebs im Januar interimistisch die Leitung der Direktion Lehre und Forschung. Sie folgt auf Thomas Geiser, der nach rund drei Jahren im Amt als Direktor Lehre und Forschung zurücktritt.
Danielle Krebs arbeitet seit gut elf Jahren in der Insel Gruppe: Sie begann 2012 als Clinical Research Manager und ist seit 2014 Leiterin des Bereichs Forschung. Sie studierte an der Universität Freiburg und an der ETH Zürich Pharmazie, promovierte an der ETH in Neurowissenschaften und hat eine CAS-Weiterbildung in Angewandter Ethik an der Universität Zürich.
Bevor Danielle Krebs zur Insel Gruppe stiess, verantwortete sie während eines mehrjährigen Aufenthaltes in den USA das Projektmanagement multinationaler klinischer Studien des Forschungsunternehmens Quintiles.
Zur Mitteilung der Insel Gruppe

  • ärzte
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Liste: Operationen, die für schwangere Chirurginnen unbedenklich sind

In Deutschland hat die Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie eine «Positivliste« veröffentlicht.

image

CEO der Krebsliga wird COO der Tertianum Gruppe

Daniela de la Cruz übernimmt ihre neue Funktion im September.

image

Spital Einsiedeln: Neue Chefärztin Chirurgie

Für ihre neue Position verlässt Dominique Sülberg das Kantonsspital Baden.

image

Swissmedic braucht einen neuen Chief Medical Officer

Claus Bolte ist der neue Vizepräsident des Universitätsspitals Basel. Dafür gibt er seine Funktion als CMO bei Swissmedic auf.

image

LUKS-Rettungsdienst hat einen neuen Chefarzt

Er heisst Micha Dammbach. Mit Manuel Wanzenried teilt er sich die Gesamtleitung des Rettungsdienstes.

image

Urteil: Wer den Doktor fälscht, kann auch nicht seriös als Ärztin arbeiten

Beim «Dr. med.» meint es das Zürcher Verwaltungsgericht ernst: Es untersagt einer Ärztin wegen Falschangaben die eigenverantwortliche Berufsausübung.

Vom gleichen Autor

image

Pro Infirmis, SRK, SPG, Kispi: Die guten Arbeitgeber im Schweizer Gesundheitswesen

Beim Ranking der «Besten Arbeitgeber 2023» waren die Ergebnisse der Branche eher mittel.

image

St. Gallen startet Standesinitiative für höhere Spitaltarife

Das Kantonsparlament beschloss einen Vorstoss in Bern – womit zumindest ein Zeichen gesetzt wird.

image

Spital Oberengadin benötigt dringend Finanzspritze

Letztes Jahr erlitt die SGO einen Verlust von mehr als 5 Millionen Franken. Nun beantragt sie bei den Trägergemeinden einen Nachtragskredit.