Neuer Direktor für die Spitäler Schaffhausen

Daniel Lüscher wechselt vom Kantonsspital Obwalden zur Ostschweizer Versorgungs-Gruppe.

, 20. Juli 2017 um 13:16
image
Der Spitalrat hat Daniel Lüscher als neuen Direktor der Spitäler Schaffhausen gewählt. Lüscher übernimmt die Nachfolge von Hanspeter Meister, der Ende Februar 2018 in den Ruhestand tritt. 
Die Stelle war im März öffentlich inseriert worden. Daniel Lüscher, 47, ist seit November 2012 CEO des Kantonsspitals Obwalden. Als besondere Leistung seiner Ära würdigt der Obwaldner Spitalrat den Neubau des Bettentraktes.
Dessen Strahlkraft habe Lüscher «mit einem intensivierten Marketing erfolgreich für die Akquisition neuer Belegärzte, die Rückgewinnung von Patienten und für zusätzliche Patienten aus der Region eingesetzt.» Auch habe er es verstanden, die Mitarbeitenden zu Höchstleistungen zu motivieren. «Spitalrat und Spitalleitung bedauern seinen Weggang sehr.»

Stapo Zürich, Coop, Paraplegiker-Zentrum

Daniel Lüscher ist Betriebswirtschafter FH und erlangte zudem die Abschlüsse Executive Master of Human Resources Management der FH Nordwestschweiz sowie Executive Master of Business Administration mit der Vertiefung Health Service Management der Berner Fachhochschule.
Er war mehrere Jahre im HR tätig – als Personalleiter der Stadtpolizei Zürich, am Coop-Hauptsitz sowie als Leiter Human Resources und Mitglied der Geschäftsleitung beim Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil. 
In Schaffhausen wird er als Vorsitzender der Spitalleitung neben dem Akutspital auch die Psychiatrie, die Rehabilitation, die Langzeit- und Übergangspflege sowie den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst führen – ein Unternehmen mit rund 1'500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image
Gastbeitrag von Ronald Alder

Kürzere Arbeitszeiten sind auch nicht die Lösung

Die Politik sieht das Gesundheitswesen unterm Kostenröhrenblick, die Gewerkschaften haben den Arbeitszeitenröhrenblick. Und so werden die wahren Probleme übersehen.

image

Hochspezialisierte Medizin: Warnschuss aus dem Thurgau

Die Kantonsregierung prüft den Austritt aus der Interkantonalen HSM-Vereinbarung. Und sie vermeldet den Unmut weiterer Kantone.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

CEO der Krebsliga wird COO der Tertianum Gruppe

Daniela de la Cruz übernimmt ihre neue Funktion im September.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

image

Spital Einsiedeln: Neue Chefärztin Chirurgie

Für ihre neue Position verlässt Dominique Sülberg das Kantonsspital Baden.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.