Kleinere Essensportionen am Luzerner Kantonsspital

Mini-Suppen, kleinere Joghurts oder weniger Käse: Die Luzerner Kantonsspitäler wollen innerhalb eines Jahres ein Drittel weniger Lebensmittel wegwerfen.

, 15. August 2017, 09:13
image
  • luzerner kantonsspital
  • spital
  • foodwaste
Lebensmittelabfälle von Patienten oder Reste von Überproduktionen aus der Küche: Insgesamt 25 Tonnen Essensreste landen in einem Monat beim Luzerner Kantonsspital (Luks) und seinen Spitälern in Wolhusen und Sursee im Müll. 
Der Essensabfall entspricht 50’000 ungekochten Spaghetti-Packungen. Damit soll nun Schluss sein, wie das Regionaljournal Zentralschweiz berichtet. Das Luks will innerhalb eines Jahres 30 Prozent weniger Lebensmittel wegwerfen.
Ob dieses Ziel erreicht wird, misst das Spital in einem Jahr. Ziel des mit dem Verein United Against Waste durchgeführten Projektes war es zu eruieren, wie viel Essensreste von welchen Stellen im Müll landen.

30 Massnahmen – unter anderem: 

  • kleinere Suppenportion (140g anstatt 180g)
  • Kleinere Joghurts (90g anstatt 150g)
  • Kleinere Milchportionen (140g anstatt 170g)
  • Weniger Schnittkäse (27g anstatt 40g)
  • Keine Suppe mehr im Standart-Menü am Abend
  • Küche verzichtet auf «Reserve-Essen»
  • Küch kocht zweimal in der Woche eine Gemüsesuppe und eine Brotsuppe aus Resten
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Willy Oggier setzt Fragezeichen bei der Wahl des KSA-Verwaltungsrates

Der bekannte Gesundheitsökonom Willy Oggier kann von aussen betrachtet nicht jede Wahl im Verwaltungsrat des Kantonsspitals Aarau (KSA) nachvollziehen.

image

Grosser Frust über Pflegebonus in Deutschland

Aus einem Topf mit einer Milliarde Euro sollen Pflegefachkräfte für ihre Arbeit während der Pandemie entschädigt werden. Doch nicht alle profitieren davon.

image

Spital senkt Temperatur von 24 auf 23 Grad

So spart das Freiburger Spital Energie: Die Patienten müssen mit 23 Grad und die Büroangestellten mit 21 Grad auskommen.

image

Nun gibt es die kinderchirurgische Sprechstunde neu in Sursee

Das Luzerner Kantonsspital baut sein Angebot für Kinder und Jugendliche in Sursee weiter aus. Die Patienten betreuen Sabine Zundel und Peter Esslinger.

image

Das Spital Einsiedeln hat wieder einen Gynäkologie-Chefarzt

Wolfgang Zieger übernimmt die verwaiste Stelle als Chefarzt der Gynäkologie am Ameos-Spital Einsiedeln.

image

Einführung von Zürcher Spitalliste verzögert sich

Die neue Zürcher Spitalliste Rehabilitation kann nächstes Jahr nicht umgesetzt werden. Grund ist eine Beschwerde.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.