BAG passt Impfempfehlung an

Neu sollen sich auch Menschen gegen Grippe impfen lassen, die regelmässigen Kontakt mit Geflügel oder Wildvögeln haben.

, 12. Oktober 2023 um 12:16
image
Schon bald ist es wieder soweit: Die Grippesaison beginnt. | Unsplash
Ab Mitte Oktober wird die Grippeimpfung allen Menschen mit erhöhtem Komplikationsrisiko ab sechs Monaten sowie deren Kontaktpersonen emfpohlen, schreibt das Bundesamtes für Gesundheit (BAG) in seiner heutigen Mitteilung.

Wer mit Vögeln Kontakt hat soll sich impfen lassen

Zur Risikogruppe gehören Personen mit chronischen Erkrankungen wie Atemwegs- oder Herzkrankheiten, schwangere Frauen, frühgeborene Kinder und alle Menschen ab 65 Jahren. Ebenfalls impfen lassen soll sich das Medizinal- und Pflegepersonal sowie Mitarbeitende von Kitas, Tagesstätten und Alters- und Pflegeheimen. Und neu wird die Impfung auch für Personen empfohlen, die regelmässigen Kontakt zu Geflügel oder Wildvögeln haben. So soll verhindert werden, dass eine Person sich gleichzeitig mit einem Vogelgrippevirus und einem menschlichen Grippevirus infiziert.

Neues BAG-Infoportal übertragbare Krankheiten
Das BAG lanciert in der ersten Novemberhälfte ein neues Infoportal. Es stellt die epidemiologische Entwicklung von übertragbaren Krankheiten in der Schweiz übersichtlich dar. Zum Start werden auf dem Portal die Zahlen der gemeldeten Grippe- und Covid-19-Infektionen sowie die Zahlen weiterer respiratorischer Viren ausgewiesen. Bis dahin werden die Zahlen auf dem Covid-Dashboard bzw. der Website des BAG publiziert. Das BAG wird das Infoportal Schritt für Schritt um weitere übertragbare Krankheiten erweitern
.
  • BAG
  • Impfung
  • ärzte
  • pflegefachpersonal
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Nur noch Festangestellte? Super-Sache!

In Deutschland verzichtete eine Klinikgruppe vollständig auf Personalleasing. Jetzt zog man Bilanz.

image

Programm Digisanté: Katrin Crameri wird Co-Leiterin

Damit übernimmt sie beim BAG auch die Co-Leitung der Abteilung Digitale Transformation.

image

Auch mit Leseschwäche zum Medizinstudium

Ein wegweisendes Urteil: Wer unter Dyslexie leidet, soll im Eignungstest mehr Zeit für Prüfungsaufgaben erhalten.

image

Wie wäre es, keinen Arztbericht mehr schreiben zu müssen?

In Zukunft dürfte ChatGPT solche Aufgaben übernehmen. Laut einer Studie schreibt das KI-Programm den Arztbericht zehnmal schneller – und nicht schlechter.

image

Das verdienen Chefärzte und Leitende Ärzte am Kantonsspital Aarau

Die Gehälter der KSA-Kaderärzte sind in den letzten Jahren deutlich gesunken.

image

Thierry Carrel: «Für Kranke ist Hoffnung zentral»

Der Herzchirurg findet, neben dem Skalpell sei die Hoffnung eines seiner wichtigsten Instrumente.

Vom gleichen Autor

image

Die Luks-Gruppe sucht einen neuen CEO

Benno Fuchs geht Ende März 2025 in Frühpension.

image

BFS-Statistik: Private Spitex-Anbieter boomen

Die Pflegeleistungen der 'Privaten' kosten 37 Prozent weniger als bei öffentlichen Anbietern. Allerdings verrechnen sie 2,5-mal mehr Pflegestunden.

image

Die Schweiz hat einen weiteren Gesundheits-Hub

Mit an Bord ist auch das Kantonsspital St. Gallen. Entstehen sollen neue Produkte vor allem in den Bereichen Wearables, Gesundheitsmonitoring und Prävention.