Aargau will Med- und Health-Tech auf neues Niveau heben

Mit einem Projekt setzen das Kantonsspital Baden, die Stadt Baden und der Kanton Aargau neue Impulse für Innovationen in Medizin und Gesundheitstechnologie.

, 7. August 2023 um 09:10
image
Eines der Ziele ist es, neue Entwicklungen im Gesundheitswesen realitätsnah im klinischen Umfeld zu testen. | Freepik
Die Standortförderung des Kantons Aargau, die Stadt Baden und das Kantonsspital Baden (KSB) haben am Health Innovation Hub des KSB das Pilotprojekt «Do Tank Aargau» lanciert. Ziel ist es, Innovationen im Bereich Medizin und Healthtech im realen klinischen Umfeld zu testen.
Das Pilotprojekt soll die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft im Gesundheitswesen fördern. Hauptziel sei die Steigerung der Wertschöpfung und die Schaffung neuer Arbeitsplätze, nicht nur in Baden, sondern auch darüber hinaus.

Projektleiter gesucht

Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und soll die Innovationslandschaft in der Life-Sciences-Branche stärken, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Kanton beteiligt sich mit einem Investitionsbeitrag von 335'000 Franken über drei Jahre.
Laut Regierungsrat Dieter Egli ist das Projekt ein weiterer konkreter Schritt des Kantons, Innovationen zu fördern und Unternehmen optimale Rahmenbedingungen zu bieten, um die Wertschöpfung im Aargau zu steigern.
Die Projektleitung für den «Do Tank Aargau» wird derzeit gesucht und am Health Innovation Hub des KSB angesiedelt, eine Innovationsplattform, die unter anderem das Ziel verfolgt, Innovationen im Bereich Gesundheitsversorgung, Medizintechnik und Health Data schneller voranzubringen und Kooperationen mit Start-ups und Unternehmen zu lancieren.
  • kantonsspital baden
  • spital
  • forschung
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

image

Daler Spital: 17 Jahre ohne Defizit

Der Stiftungsrat des Freiburger Spitals erklärt dies vor allem mit dem Kostenmanagement – also einem «respektvollen Umgang mit den öffentlichen Geldern».

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.