Gastroenterologie: Regionalspital nimmt weltweit Pionierrolle ein

Das GZO Spital Wetzikon ist auf dem Weg zu einem Referenz- und Ausbildungszentrum. Das Ziel ist es, Gastroenterologen für den Eingriff und die Handhabung mit neuen Einweg-Endoskopen auszubilden.

, 8. November 2022, 12:49
image
Bernhard Magdeburg, Chefarzt der Klinik Gastroenterologie und Hepatologie demonstriert Fachkollegen die Anwendung des neuartigen Einweg-Endoskops. | zvg
Das GZO Spital Wetzikon ist weltweit das erste Spital, das für die ERCP (endoskopisch retrograde Cholangio-Pankreatikographie) und Cholangioskopie konsequent Einweg-Endoskope einsetzt. Seit diesem Frühjahr wurden im Spital im Zürcher Oberland in der Gastroenterologie das neue Instrument bereits für über 100 endoskopische Eingriffe verwendet.
Dank dem neuen Einweg-Endoskop sei die Problematik resistenter Bakterien bei diesen endoskopischen Eingriffen kein Thema mehr, schreibt das regionale Schwerpunktspital mit universitärem Lehrauftrag. Denn diese könnten trotz sorgfältiger Instrumenten-Aufbereitung der Mehrweg-Endoskope unliebsame Infektionen verursachen.

Spital als nationales und internationales Center of Excellence

Auch bezüglich Energiebilanz sieht die Rechnung gut aus, heisst es weiter. Denn der Kampf gegen diese multiresistenten Keime erfordere einen wachsenden Einsatz von Chemikalien, Wasser und Energie, was sich in der Energiebilanz von Mehrweg-Endoskopen negativ bemerkbar mache. Zudem würden die Einweg-Endoskope rezykliert und somit wieder in den Kreislauf zurückgeführt.
Das GZO Spital Wetzikon mit seinen rund 900 Mitarbeitenden bezeichnet sich neu als ein nationales und internationales Center of Excellence, das Spezialisten für den Eingriff und die Handhabung mit neuen Einweg-Endoskopen ausbildet. Vor diesem Hintergrund gibt Chefarzt Bernhard Magdeburg seine Erfahrungen im Rahmen einer Weiterbildung auch an Gastroenterologen aus der Schweiz und dem nahen Ausland weiter.
  • spital
  • gzo spital wetzikon
  • gastroenterologie
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

image

Eklat am Unispital Zürich: Das sagt der Spitalrat zu den Vorwürfen im Fall Clavien

Der Star-Chirurg Pierre-Alain Clavien fühlt sich vom USZ rausgeschmissen. Nun reagiert André Zemp, Spitalratspräsident, auf dessen Vorwürfe.

Vom gleichen Autor

image

Patienten fühlen sich wohler, wenn sich Ärzte kennen

Wie gut ein Hausarzt mit seinen Kollegen vernetzt ist, kann die wahrgenommene Qualität einer Behandlung beeinflussen. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie.

image

Viszeralchirurgin neu Chief Medical Officer der Luks-Gruppe

Katrin Hoffmann wechselt vom Universitätsklinikum Heidelberg nach Luzern. Sie tritt als Chief Medical Officer die Nachfolge von Guido Schüpfer an.

image

Das sind die tollsten Spital-Weihnachts-Dekos

Medinside hat den schönsten (tollsten) Spital-Christbaum oder weihnachtlichen Praxis-Schmuck gefunden. Hier die besten sechs Bilder.