Schmerzklinik Basel: Neuer Leiter Rheumatologie und Ausbildung

Matthias Seidel wechselt vom Universitätsklinikum Bonn zur SMN-Klinik. Er folgt auf Thomas Hügle, der ans CHUV geht.

, 31. März 2017 um 09:05
image
  • schmerzklinik basel
  • personelles
  • spital
In der Schmerzklinik Basel wird Matthias Seidel ab nächster Woche die Leitung der Rheumatologie übernehmen; dabei wird er dort zugleich für die Ausbildung von Rheumatologen verantwortlich sein.
PD Dr. Seidel, aufgewachsen in Basel und Südbaden, hat in Italien, Deutschland und in den USA studiert. In Frankreich war er als Marie-Curie-Stipendiat der Europäischen Union wissenschaftlich tätig. Am Universitätsklinikum Bonn hat er den Fachbereich Internistische Rheumatologie aufgebaut und seit 2003 als Oberarzt geleitet.

Holistischer und wertvoller

«Das Spektrum der Rheumatologie ist in der Schweiz viel breiter als in Deutschland», erklärt er zu seiner Rückkehr. «Meine Arbeit in Basel wird deshalb holistischer und damit noch wertvoller».
Schwerpunkt von Seidels klinischer Arbeit ist das gesamte Spektrum des entzündlichen und degenerativen Rheumatismus. 
Neben der Arbeit mit den Patienten will Seidel weiterhin wissenschaftlich tätig sein. Zu seinen Schwerpunkten gehören dabei der Einfluss des Nervensystems (neurogene Entzündung) auf rheumatische Erkrankungen, Biomarker und seltene rheumatische Krankheiten. Zudem befasst er sich mit lokalen Serotonin-Injektionen als Entzündungshemmer.
Seidel löst in Basel Thomas Hügle ab, der die Schmerzklinik verlässt, um einer Berufung der Lausanner Universitätsklinik CHUV zu folgen.

  • Bild: PD Universitätsklinikum Bonn

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

So will das Kantonsspital Graubünden Gewaltopfern helfen

Das Kantonsspital Graubünden in Chur betreibt neu die Sprechstunde «Forensic Nursing». Das Angebot ist das erste dieser Art in der Deutschschweiz.

image

Kantonsspital Winterthur lässt Gender-Leitfaden nun doch fallen

Das Kantonsspital Winterthur zieht die gendergerechte Sprachempfehlung zurück. Der Druck ist wohl zu gross geworden.

image

Christian Britschgi wechselt als Chefarzt nach Winterthur

Christian Britschgi leitet künftig die medizinische Onkologie und Hämatologie im Kantonsspital Winterthur.

image

Gregor Kocher wird Chefarzt Thoraxchirurgie in Basel

Das privat geführte Claraspital in Basel hat Gregor Kocher zum Chefarzt Thoraxchirurgie ernannt. James Habicht wird ihn als Konsiliararzt unterstützen.

image

Zwei der grössten Psychiatrie-Kliniken wollen fusionieren

In Bern bahnt sich eine Elefantenhochzeit an: Die zwei eh schon grössten Kliniken wollen sich zu einer vereinigen.

image

Mobbing-Streit in Solothurn droht zu eskalieren

Seit Monaten schwelt bei den Solothurner Spitälern ein Konflikt. Nun erhebt auch der Berufsverband schwere Vorwürfe und droht sogar mit Klage.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.