Sanatorium Kilchberg geht in die Zürcher Innenstadt

Die Privatklinik eröffnete eine neue Ambulanz für Psychosomatik. Sie wird geleitet von zwei Chefärztinnen.

, 26. Oktober 2015, 12:49
image
  • sanatorium kilchberg
  • psychiatrie
  • praxis
Mit der Eröffnung des Zentrums für Psychosomatik in der Innenstadt Zürichs bietet das Sanatorium Kilchberg jetzt ambulante Behandlungen an zentraler Lage an. Das Therapieangebot richtet sich an Menschen mit Depressionen, Angst, Essstörungen, stressbedingten Erkrankungen oder frauenspezifischen psychosomatischen Beschwerden. 
Das Sanatorium Kilchberg will damit der Nachfrage nach einem alltagsnahen ambulanten Angebot begegnen.
Im Zentrum für Psychosomatik an der Selnaustrasse werden die Patienten interdisziplinär betreut. Behandlungskonzept und Therapien beruhen auf einem integrativen verhaltensmedizinischen Ansatz und berücksichtigen in gleicher Weise medizinische, psychologische und soziale Faktoren. Das Behandlungsteam steht unter der Leitung der Chefärztinnen Katja Cattapan und Christine Poppe.
Ein Schwerpunkt von Katja Cattapan und ihrem Team bildet die psychosomatische Behandlung von stressbedingten Erkrankungen. 
Die psychosomatische Behandlung von Depressionen, Angst, Essstörungen sowie von frauenspezifischen Erkrankungen bildet den Schwerpunkt von Christine Poppe und ihrem Team. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Psychiatrie: Basel will in «digitale Angebote» umschichten

Die beiden Basel wollen künftig das ambulante und das «intermediäre» Angebot ausbauen. Grund ist die schweizweit überdurchschnittliche Nachfrage nach psychiatrischen Behandlungen.

image

So wollen die UPD Bern die Versorgung stabilisieren

Die Lage im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist auch im Kanton Bern angespannt: Die Universitären Psychiatrischen Dienste haben nun Sofortmassnahmen ergriffen.

image

Bund prüft weitere Senkung der Labortarife

Nach der Senkung der Laborpreise arbeitet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) weiter an der Neutarifierung.

image

«Oberpsychologin»: Psychiatrie führt neue Berufstitel ein

Die Psychiatrie der Spitäler FMI startet im kommenden Jahr mit neuen Funktionsbezeichnungen für ihre Mitarbeitenden.

image

Gemeinde zweifelt an neuer Hausarztpraxis

Der finanzielle Anschub für eine neue Arztpraxis im Kanton Aargau gerät ins Stocken. Grund ist ein TV-Bericht im Schweizer Fernsehen.

image

Nach der Kirschblüten-Affäre: Der neue Arzt in Münsingen

Der Chefarzt wurde entlassen, nun installiert das Psychiatriezentrum Münsingen in der Klinik für Depression und Angst eine doppelte Leitung.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.