Privatklinik Lindberg: Neuer Leiter der Intensivstation

Die SMN-Klinik engagierte Dietmar Crass, welcher zuvor im Medizin Campus Bodensee gearbeitet hatte. Verstärkt wird auch der Privatnotfall.

, 1. November 2016 um 12:54
image
Die Intensivstation der Privatklinik Lindberg in Winterthur wird neu von Dietmar Crass geleitet. Dr. med. Crass hat in Freiburg i. Br. studiert und war zuvor Chefarzt und Zentrumsdirektor für Anästhesie und Intensivmedizin am Klinikum Friedrichshafen des Medizin Campus Bodensee (Kliniken Friedrichshafen, Tettnang, Weingarten); auch leitete er die jeweiligen Intensivstationen der Klinik. 
Mit der Anstellung von Dietmar Crass baue man die «Kompetenz in der prä- und postoperativen Patientenbetreuung auf hohem Niveau weiter aus», so die Mitteilung der zur SMN-Gruppe gehörenden Klinik in Winterthur
Seine Chefarzt-Position hatte Crass Ende letzten Jahres nach gut acht Jahren beim Medizin Campus Bodensee gekündigt: In einem internen Mail erklärte er den Schritt damit, dass Sicherheit und medizinische Qualität wegen einer zu dünnen Personaldecke gefährdet seien. Das Mail des Chefarztes der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie gelangte an die Medien – und brachte die Klinikleitung unter erheblichen Erklärungsdruck (siehe etwa hierhier und hier).

Plus ein Facharzt Innere Medizin

Wie der Meldung der Privatklinik Lindberg weiter zu entnehmen ist, wird der ärztliche Leiter der Notfallstation, Thomas Hotz, von den Anästhesisten der Alphacare AG in der Versorgung von Notfallpatienten unterstützt. Zudem wird der Privatnotfall neu verstärkt von Christoph Eismann. Der Facharzt Innere Medizin hatte zuvor unter anderem im Herz-Neuro-Zentrum Kreuzlingen und am Kantonsspital St. Gallen gearbeitet.
Im 24-Stunden-Privatnotfall der Klinik Lindberg werden Patienten mit einer halbprivaten oder privaten Spitalzusatzversicherung, Selbstzahler und UVG-Versicherte rund um die Uhr und ohne lange Wartezeit aufgenommen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kantonsspital kauft Aktien einer Digital-Plattform

Was Medinside vor einer Woche angekündet hat, ist nun geschehen: Das erste öffentliche Spital steigt bei «Compassana» ein.

image

So will das Kantonsspital Graubünden Gewaltopfern helfen

Das Kantonsspital Graubünden in Chur betreibt neu die Sprechstunde «Forensic Nursing». Das Angebot ist das erste dieser Art in der Deutschschweiz.

image

Parlamentarier stellen Fragen zum Projekt von Swiss Medical Network

Die Privatklinikgruppe Swiss Medical Network und der Versicherer Visana haben im Berner Jura grosse Pläne. Nun melden die ersten Politiker Vorbehalte an, darunter auch Ärzte.

image

Kantonsspital Winterthur lässt Gender-Leitfaden nun doch fallen

Das Kantonsspital Winterthur zieht die gendergerechte Sprachempfehlung zurück. Der Druck ist wohl zu gross geworden.

image

Christian Britschgi wechselt als Chefarzt nach Winterthur

Christian Britschgi leitet künftig die medizinische Onkologie und Hämatologie im Kantonsspital Winterthur.

image

Gregor Kocher wird Chefarzt Thoraxchirurgie in Basel

Das privat geführte Claraspital in Basel hat Gregor Kocher zum Chefarzt Thoraxchirurgie ernannt. James Habicht wird ihn als Konsiliararzt unterstützen.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.