PDAG: Chefarzt geht schon wieder

Stephan Kupferschmid hatte im November Jürg Unger abgelöst. Jetzt tritt er eine neue Aufgabe ausserhalb der Aargauer Psychiatrie an.

, 16. August 2017 um 09:07
image
  • psychiatrie
  • kanton aargau
  • personelles
  • spital
Stephan Kupferschmid hatte im November letzten Jahres das Amt als Bereichsleiter und Chefarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie bei den Psychiatrischen Diensten Aargau übernommen. Jetzt hat er sich entschieden, die PDAG zu verlassen und eine neue Aufgabe anzunehmen.
Wie die Institution weiter mitteilt, wird der Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie per sofort durch beiden bisherigen Stellvertreter übernommen. Dabei obliegt Raphael Eisenring die klinische Gesamtverantwortung, während Philipp Hammelstein die organisatorische Gesamtverantwortung übernimmt. Die Nachfolgeregelung sei eingeleitet. 

Hohe Belastung

Kupferschmid war im Dezember 2015 als Nachfolger von Jürg Unger gewählt worden, der den Bereich mit einer kurzen Unterbrechung knapp zwanzig Jahre lang als Chefarzt geleitet hatte. 
Wohin Kupferschmid wechselt, wurde nicht kommuniziert. Er habe sich die Führungsfunktion als Bereichsleiter anders vorgestellt, erläuterte CEO Jean-François Andrey gegenüber der «Aargauer Zeitung»: «Auch für uns kommt sein Entscheid überraschend. Wir hätten ihn gerne behalten.» Kupferschmid habe den Sprung vom Leitenden Arzt zum Chefarzt und Bereichsleiter gemacht; die damit verbundene Vielfalt der Arbeiten, aber auch der Anforderungen hätten ihn «dazu gebracht, sich neu orientieren zu wollen.» Nicht zuletzt sei die Belastung sehr hoch gewesen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image
Gastbeitrag von Ronald Alder

Kürzere Arbeitszeiten sind auch nicht die Lösung

Die Politik sieht das Gesundheitswesen unterm Kostenröhrenblick, die Gewerkschaften haben den Arbeitszeitenröhrenblick. Und so werden die wahren Probleme übersehen.

image

Hochspezialisierte Medizin: Warnschuss aus dem Thurgau

Die Kantonsregierung prüft den Austritt aus der Interkantonalen HSM-Vereinbarung. Und sie vermeldet den Unmut weiterer Kantone.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

CEO der Krebsliga wird COO der Tertianum Gruppe

Daniela de la Cruz übernimmt ihre neue Funktion im September.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

image

Spital Einsiedeln: Neue Chefärztin Chirurgie

Für ihre neue Position verlässt Dominique Sülberg das Kantonsspital Baden.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.