Luftfahrt-Medizin im Teilzeitpensum

Das interessante Stelleninserat der Woche kommt vom Bund: Das BAZL sucht einen stellvertretenden Chefarzt.

, 27. August 2015 um 11:44
image
  • ärzte
  • praxis
Die Stelle soll per März nächsten Jahres besetzt sein: «Stellvertretende Chefärztin / Stellvertretender Chefarzt» beim Bundesamt für Zivilluftfahrt.
Die neue Person wird zusammen mit dem Chefarzt die Aeromedical Section des Amtes leiten. Diese verantwortet die Organisation des fliegerärztlichen Dienstes und die Schulung und Aufsicht über die drei fliegerärztlichen Zentren sowie über rund 80 flugmedizinische Sachverständigen.
Als erste Rekursinstanz behandelt die Aeromedical Section Beschwerden gegen Entscheide der Vertrauensärzte und bearbeitet flugmedizinische Problemfälle.
Weiter soll das neue Teammitglied das BAZL in internationalen flugmedizinischen Fachgremien vertreten.
Was wird dazu verlangt?

  • Eine Facharztausbildung FMH, möglichst in Innerer oder Allgemeiner Medizin;
  • klinische Erfahrung;
  • ideal wäre die Qualifikation als Aeromedical Examiner.

Zu den genannten Eigenschaften zählen ferner gute kommunikative Fähigkeiten, Durchsetzungsvermögen, Integrationsqualitäten, Dienstleistungsbereitschaft. Ausserdem sollte man mit modernen IT-Systemen vertraut sein. 
Dabei handelt es sich um eine 50-Prozent-Stelle mit Arbeitsort in Ittigen.


Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hohe Ehre für USZ-Rheumatologen in Deutschland

Oliver Distler holt den Carol-Nachman-Preis. Sein Bruder auch.

image

Ärztemangel: Bern drohen weitere Versorgungsengpässe

Auch Fachgebiete wie die Endokrinologie, Gynäkologie und Rheumatologie sind zunehmend betroffen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Ärztegesellschaft des Kantons Bern.

image

Bern: Neuer Chef für Localmed & City Notfall

CMO Michael Hofer wird Vorsitzender der Geschäftsleitung.

image

SAMW: Drei neue Ehrenmitglieder

Der Senat wählte zudem Arnaud Perrier zum neuen Präsidenten der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften.

image

Tardoc: Dem Ziel «ein gutes Stück näher»

Dass der Bundesrat bei den ambulanten Tarifen aufs Tempo drückt, findet breite Zustimmung in der Branche.

image

Der Tardoc soll 2026 in Kraft sein

Zugleich genehmigte der Bundesrat die Einführung der ambulanten Pauschalen – im Grundsatz.

Vom gleichen Autor

image

Überarztung: Wer rückfordern will, braucht Beweise

Das Bundesgericht greift in die WZW-Ermittlungsverfahren ein: Ein Grundsatzurteil dürfte die gängigen Prozesse umkrempeln.

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.