Kennen Sie das? Rückenschmerzen als Pflegepersonal

Beschwerden im Nacken-, Rücken- und Handgelenk? Viele Pflegekräfte kennen das – insbesondere wenn Sie am Computer arbeiten. Doch das muss nicht sein, verspricht eine US-Firma.

, 9. November 2015, 09:50
image
  • pflege
  • arbeitswelt
  • ergonomie
  • medica
Ergonomie – also optimale Arbeitsbedingungen – am IT-Büroarbeitsplatz von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen wird offenbar noch zu häufig vernachlässigt.
Das ist falsch, findet die Firma Humanscale, ein Aussteller an der diesjährigen Medica in Düsseldorf. Pflegekräfte sitzen oder stehen heute bereits mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit am Computer. 

T7: Das sind die Vorteile 

Deshalb entwickelt das US-amerikanische Unternehmen Humanscale ergonomische eHealth-Lösungen, die auf die Abläufe und Anforderungen von Gesundheitseinrichtungen passen.
Zum Beispiel der T7, ein mobiler, patentierter sogenannter Point-of-Care-Computerarbeitsplatz. Das sind laut der Firma die Vorteile:

  • Das Pflegepersonal könne die Körpergrösse rasch via Touchpad eingeben, Höhenanpassungen erfolgten automatisch. 
  • Alle Daten liessen sich im Rahmen von Voreinstellungen für bis zu sechs Mitarbeiter speichern.
  • Ein fünftes Rad sorge dafür, dass sich der Wagen mühelos, wie auf Schienen, durch 90-Grad-Kurven schieben lasse, mit nur einer Hand.
  • Der T7 verfüge über Anschlüsse für Laptops und PCs und habe ein fortschrittliches Kabelmanagement.
  • Das klare Design, die glatten Oberflächen sowie die innovative Technologie gewährleisten laut Hersteller eine problemlose Desinfektion.


Die Fachmesse Medica findet dieses Jahr vom 6. - 19. November 2015 in Düsseldorf statt. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Auch Aussteller aus der Schweiz stellen ihre Produkte vor. Mit dabei sind die Firmen Ability Switzerland, Agappe Diagnostics Switzerland, HealthTrade (Switzerland) oder Optotune Switzerland.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hirnverletzungen: Markus Fisch ist neuer CEO des Kompetenzzentrums

Das Ostschweizer Kompetenzzentrum für Menschen mit einer Körperbehinderung oder Hirnverletzung hat einen neuen Geschäftsführer und eine neue Präsidentin.

image

Marco Stücheli wechselt vom BAG zum Spital Männedorf

Der 39-Jährige leitete bis Ende 2022 die Arbeitsgruppe Kommunikation Covid-19-Taskforce. Nun wird er Kommunikationschef in Männedorf.

image

Das ist der neue Präsident der Zürcher Ärztegesellschaft

Der Hausarzt Tobias Burkhardt hat das Präsidium der AGZ von Josef Widler übernommen. Der neue Präsident will unter anderem den Ärztenachwuchs sichern.

image

Kliniken Valens: In der Geschäftsleitung kommt es zu einem Wechsel

Nach 37 Jahren als Direktor Therapien reduziert Peter Oesch sein Pensum an den Kliniken Valens. Das Zepter übergibt er Robert Durach.

image

Das See-Spital gewährt einen Teuerungsausgleich und erhöht die Löhne

Das ist ein grosszügiger Akt: Die Mitarbeitenden erhalten neben einem Teuerungsausgleich sechs Prozent mehr Lohn. Auch der Nachtzuschlag wird deutlich erhöht.

image

Das sind die Neujahrswünsche der FMH und Kinderärzte Schweiz

2022 war voller Herausforderungen und Unsicherheiten. Nun blicken Spitäler und Verbände zurück und verraten ihre Neujahrswünsche. Heute folgt der zweite Teil der Serie.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.