Gesundheit: Baden eröffnet Botta-Bau «Fortyseven»

Die Stadt Baden kann wieder baden: Neun Jahre nach der Schliessung des alten Bades öffnet die neue Wellness-Therme ihre Tore. Die Rehaklinik im Verenahof ist noch im Bau. Die ersten Bilder.

, 18. November 2021, 11:02
image
  • therapien
  • reha
  • zurzach care
  • fortyseven
Es war ein trauriger Moment als das marode Thermalbad Baden Ende Juni 2012 seine Türen schloss: Immerhin verfügt Baden über die ältesten und mineralreichsten (21) Quellen der Schweiz, die mit 47 Grad aus dem Boden sprudeln. Unsicher war damals, ob das neue Projekt des Stararchitekten Mario Botta jemals zu Ende geführt werden würde. 
Doch nun ist es endlich soweit: Heute, rund dreieinhalb Jahre nach dem Spatenstich, hat die Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden die Wellness-Therme Fortyseven an die Thermal-Baden AG übergeben. Öffentlich zugänglich wird das Bad am Wochenende. 
In Kombination mit der dem Wohn- und Ärztehaus Residenz47 sowie der sich im Bau befindenden Präventions- und Rehabilitationsklinik im Verenahof sollen Baden und Ennetbaden nun zu einem Zentrum der Gesundheitsförderung werden. 

Die Rehaklinik im Verenahof-Geviert

Grund für die Verzögerung der Eröffnung der Rehaklinik im Verenahof ist die Bausubstanz des Gebäudes. Dieses steht unter Denkmalschutz und stellt vor besondere Herausforderungen. Die Neugestaltung des Verenahof-Gevierts betrifft auch die alten Bäderhotels Bären und Ochsen. Alle drei Liegenschaften sind im Eigentum der Verenahof AG. Diese gehört wiederum mehrheitlich der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden. Betrieben wird das Verenahof-Geviert von der RehaClinic AG.

Rehaklinik: Facts & FiguresPrivatklinik mit 73 Patienten- und GästezimmerRehabereiche: Bewegungsapparat, Neurologie, Vaskulär (Kardiologie/Angiologie), Schlaf, Schmerz/PsychosomatikPräventions- und Rehabilitationsmediziner, Konsiliar- und Belegärzte in Kooperation mit Ärztezentrum (z.B. Schlafmedizin)Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychologie, Med. Trainingstherpaie, Wassertherapie, Leistungs- und Funktionsdiagnostik, Ernährungslehre, Med. Podologie

Bildergalerie Wellness-Therme Fortyseven

(Die Bilder können mit dem Pfeil rechts im Bild gewechselt werden)
image
Der Innenbereich Thermalwasserbecken und Whirlpool. (Enrico Cano)
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Zurzach-Care hat nun eine Direktorin Pflege und Therapie

Monique Arts wird die erste Direktorin Pflege und Therapie bei der Reha-Betreiberin Zurzach-Care. Die Stelle ist neu geschaffen worden.

image

So definieren die Gesundheitsdirektoren «Rehabilitation»

Erstmals liegt in der Schweiz eine Empfehlung zum einheitlichen Verständnis des Begriffs Rehabilitation vor.

image

Einführung von Zürcher Spitalliste verzögert sich

Die neue Zürcher Spitalliste Rehabilitation kann nächstes Jahr nicht umgesetzt werden. Grund ist eine Beschwerde.

image

Zurzach Care: Marco Brauchli wird CEO der Region Zürich

Bisher war der Zürcher Oberländer Chef der Standorte in der Zentralschweiz und im Glarnerland. Nun tritt er in die Fussstapfen von Daniel Wenger.

image

Ambulantes Zentrum Wil schliesst wieder

Per Ende November geht das Ambulante Zentrum Wil der Zurzach Care zu. Die Gruppenpraxis war nur nur wenige Monate in Betrieb.

image

Brustkrebs: «Die schweren Nebenwirkungen werden unterschätzt»

Das sagt Holger Hass, Chefarzt Onkologie Klinik Gais, und erklärt, weshalb es mehr Aufklärung betreffend die Reha bei und nach Brustkrebs braucht.

Vom gleichen Autor

image

Medikamente: «Wir betonen seit Jahren, dass die Situation immer schlechter wird»

«Problematisch» – so stuft der Bund die Arzneimittel-Engpässe ein. Nun soll eine Taskforce Massnahmen prüfen. Was sagt die Branche dazu? Wir haben nachgefragt.

image

Protest in Lausanne: Angestellte des Unispitals wollen mehr Lohn

Rund 250 Mitarbeitende des Universitätsspitals Chuv und Gewerkschaftsvertreter protestieren vor dem Hauptgebäude für einen vollen Teuerungsausgleich.

image

Die Grünenthal Pharma hat eine neue Leiterin

Maya Marescotti wurde zur Country Managerin der Schweizer Vertriebseinheit des in Deutschland gegründeten forschenden Pharmaunternehmens ernannt.