Gericht verurteilt Ärzte wegen unleserlicher Handschrift

Ein Gericht in Indien hat drei Ärzte zu Geldstrafen verurteilt. Die Gutachten waren «unleserlich» – und das sei ein Hindernis für die Justiz.

, 8. Oktober 2018, 09:33
image
  • ärzte
  • praxis
  • arbeitswelt
  • elektronisches patientendossier
Über die unleserlichen Handschriften von Ärzten wurde schon viel diskutiert. Einem Gericht im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh erschien die Handschrift von Ärzten aber derart inakzeptabel, dass jetzt gleich drei Mediziner eine Geldstrafe von umgerechnet 70 Franken kassierten. Dies berichten mehrere Medien, unter anderem die Zeitung «Times of India».
Das Gericht befand, die Ärzte haben damit die Justiz behindert. Auslöser waren ärztliche Gutachten aus drei verschiedenen Spitälern, welche die Verletzungen der Opfer dokumentierten. Die Mediziner, die dann auch vor Gericht erscheinen mussten, rechtfertigten sich damit, dass sie überfordert gewesen seien.
Empfehlenswert wäre auch hier die Patientendokumentationen elektronisch zu führen: Der Wechsel von handschriftlichen zu elektronischen Daten hätte nicht nur die Effizienz und Qualität erhöht, sondern auch Rückfragen und Fehler bei unleserlicher Schrift vermeidet.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Mit Kontrolle alleine wird man kein guter Manager»

Ende Oktober ist Axel Müller abgetreten. Nun spricht der Ex-Intergenerika-CEO über sein Leben und erklärt, wie man mit einem Gewehr zum besseren Chef wird. Ein Porträt.

image

Bund prüft weitere Senkung der Labortarife

Nach der Senkung der Laborpreise arbeitet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) weiter an der Neutarifierung.

image

Gemeinde zweifelt an neuer Hausarztpraxis

Der finanzielle Anschub für eine neue Arztpraxis im Kanton Aargau gerät ins Stocken. Grund ist ein TV-Bericht im Schweizer Fernsehen.

image

Medizinisches Zentrum neben dem Hochhaus will hoch hinaus

In Ostermundigen bietet ein neues medizinisches Zentrum ab nächstem Montag eine Walk-In-Notfall-Praxis an. Bald soll es auch mehr sein.

image

Das ist der neue Chef-Anästhesist am Kantonsspital Baselland

Der Verwaltungsrat hat Lukas Kreienbühl zum neuen Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin gewählt. Er löst Lukas Fischler ab.

image

Covid: «Impfopfer» reichen Strafanzeige gegen Swissmedic und Ärzte ein

Update: Ein Zürcher Anwalt geht im Namen von sechs vermutlich durch mRNA-Impfungen geschädigte Personen gegen Swissmedic und Ärzte vor. Swissmedic nimmt gegenüber Medinside Stellung.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.