Etwas für Sie? Gesundheits-Vordenker gesucht

Der Wettbewerb «Digital Health Pioneers» zeichnet Startups aus, die neue Wege im Gesundheitssystem pfaden.

, 1. September 2016 um 08:10
image
  • trends
  • wirtschaft
Das Fachmagazin «Technology Review» hat einen Preis für «Digital Health Pioneers» ausgeschrieben. Geehrt werden sollen damit Start-ups, «die mit neuen Ideen das Gesundheitssystem auf eine neue Stufe heben», so die Mitteilung: Sei es mit Lösungen für Krankenkassen, Patienten, Ärzte oder Pharmaunternehmen. Software-Anwendungen sind ebenso willkommen wie Hardware-Technologien. 

Auftritt in Berlin

Die fünf besten Bewerbungen werden in «Technology Review» beschrieben, der deutschen Ausgabe der «MIT Technology Review». Zudem können sie ihre Geschäftsmodelle Ende November auf dem «Innovators Summit Digital Health» in Berlin vor Vertretern des Gesundheitswesens präsentieren. Das Preisgeld beträgt 10'000 Euro.
Bewerben können sich Gründer von neuen Unternehmen, die bereits Kapital eingeworben haben und die zum Zeitpunkt der Bewerbung am Markt aktiv sind – entweder in der Suche nach Investoren, mit einer Testphase oder einem fertigen Produkt. Der Wettbewerb wird international ausgeschrieben.


Interessiert? Hier gibt es weitere Angaben

Die Juroren:


  • Dominik Bertram, Development Manager Connected Health, SAP.
  • Tobias D. Gantner, Geschäftsführer HealthCare Futurists GmbH.
  • Peter Müller, Vorsitzender des Vorstands Stiftung Gesundheit, Vorstand Medizin-Management-Verband.
  • Tobias Auferoth, Principal XL Health.
  • Robert Thielicke, Chefredakteur «Technology Review».

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ricola will französische Apotheken erobern

Mit «Ricola Reconfort» lanciert Ricola in Frankreich eine Apothekenmarke. Der Baselbieter Hersteller will damit den Markt für Halsbonbons ausweiten.

image

Gibt es bald Therapiebänkli in Zürich?

Wer sich auf ein öffentliches Therapie-Bänkli setzt, soll in Zürich bald therapeutische Hilfe bekommen. Die Idee stammt aus Zimbabwe.

image

Was kann Dr. ChatGPT?

Kann ChatGPT klinische Arbeitsabläufe vereinfachen und damit Ärzte und Pflegepersonal entlasten? Dieser Frage ging eine aktuelle Studie nach und liefert überraschende Erkenntnisse.

image

Medfluencer – Selbstinszenierung oder Wissensvermittlung?

Medfluencer, zusammengesetzt aus Mediziner und Influencer, fluten die Social-Media-Kanäle. Manchen kostet der missglückte Auftritt den Job.

image

App verwandelt Smartphones in genaue Fiebermesser

Eine neue App liefert präzise Temperaturmessungen ohne zusätzliche Hardware. Die App nutzt versteckte Sensoren.

image

Schöne Ferien und gute Besserung!

Die langersehnten Sommerferien stehen vor der Türe und dann das: pünktlich zum Ferienbeginn wird man krank. Leisure Sickness heisst das weitverbreitete Phänomen.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.