Erfolgreich abnehmen? Ein verblüffender Schlüssel zum Gewichtsverlust

Der entscheidende Faktor bei der Diät ist der Doktor: Dies besagt eine neue Studie aus dem Hause Johns Hopkins.

, 24. August 2015, 14:53
image
  • praxis
  • metabolismus
  • übergewicht
  • patienten
Abnehmen – das gehört bekanntlich zu jenen medizinischen Zielen, die äusserst selten von Erfolg gekrönt sind. Aber vielleicht liegt eine Lösung in einem naheliegenden Detail.
Dies deuten jedenfalls Daten von rund 350 übergewichtigen Personen an, die im Rahmen eines zweijährigen Abnehm-Programms in Baltimore begleitet worden waren. Die Forscher der dortigen Johns Hopkins University School of Medicine konzentrierten sich dabei nicht auf Metabolismus, Essverhalten, Lebensstil oder Diät, sondern sie interessierten sich für das Verhältnis zwischen den Patienten und ihrem Hausarzt. 
Wie beurteilen Sie diese Beziehung? Ist Ihr Arzt respektvoll? Hört er zu? Sind seine Erläuterungen verständlich? Nach solchen Aspekten wurden die Patienten im Rahmen ihres Gewichtsreduktions-Programms befragt.

Wendy L. Bennett, Nae-Yuh Wang, Kimberly A. Gudzune et. al., «Satisfaction with primary care provider involvement is associated with greater weight loss: Results from the practice-based POWER trial», in: «Patient Education and Counseling», August 2015.

Die Ergebnisse waren auf den ersten Blick recht unspektakulär – denn ohnehin gaben fast alle Befragten ihrem Hausarzt gute Noten. Entsprechend liessen sich auf den ersten Blick keine Zusammenhänge zur Gewichtsentwicklung herauslesen.

Auf die Hilfsbereitschaft kommt es an

Allerdings: Jene Patienten, die ihren Ärzten die höchsten Beurteilungen bei der «Hilfsbereitschaft» gaben, verloren während des Programms im Schnitt 11 Pfund. Jene Patienten aber, die beim Faktor «Hilfsbereitschaft» die tiefsten Noten gaben, konnten nur um 5 Pfund abspecken.
Grundsätzlich ergänzen sich diese Einsichten mit einem längst erkannten Phänomen – nämlich dass ein gutes Verhältnis zwischen Arzt und Patient erheblich dazu beiträgt, dass die Patienten sich besser an Medikation und Therapieprogramme halten.
Folglich scheint das Ergebnis aus Baltimore auf den ersten Blick gar nicht speziell hilfreich. «Dieser Test unterstützt die bereits vorhandene Erkenntnis, dass die Begleiter sehr wichtig sind bei den Versuchen von Patienten, Gewicht zu verlieren», sagt eine der beteiligten Ärztinnen, die Assistenzprofessorin Wendy L. Bennett. Klingt fast wie eine Banalität? Ist es aber nur begrenzt. 

Die Ärzte wissen oft gar nichts von der Diät

Denn die Regel ist, dass die meisten Menschen ihre Diätprogramme alleine oder im Rahmen von kommerziellen Angeboten in Angriffe nehmen – ohne Begleitung durch ihren Hausarzt. Oft sogar, ohne dass dieser etwas davon weiss.
Der Rat lautet also: Wer nachhaltig abnehmen will, sollte vielleicht doch erst zum Arzt. Oder mit Wendy L. Bennett: «Der Einbezug von Ärzten in Abnehmprogramme könnte mehr Patienten helfen, erfolgreich Gewicht zu verlieren.»
Zur Mitteilung der Johns Hopkins University

  • Bild: Christi Nielsen, «Mirror mirror», FlickrCC

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Keine freie Apothekenwahl bei neuen E-Rezepten

Das Teledermatologie-Unternehmen Onlinedoctor stellt neu elektronische Rezepte aus. Diese lassen derzeit aber noch keine freie Apothekenwahl zu.

image

So sieht eine Kinderpraxis mit Design-Preis aus

Eine Solothurner Arztpraxis hat den renommierten Designpreis «Red-Dot-Award» erhalten. Medinside zeigt, wie die preisgekrönte Gestaltung aussieht.

image

Drei Fragen an...die FMH-Präsidentin Yvonne Gilli

Yvonne Gilli möchte sich ihre ärztliche Freiheit nicht mit noch mehr Gesetzen einschränken lassen. Als FMH-Präsidentin könne sie Gegensteuer geben, hofft sie.

image

Dieser Arzt leitet die derzeit grösste mobile Notfallstation

Eine so grosse mobile Notfall-Praxis gab es in der Schweiz noch nie: Sie steht im Pfadilager im Goms und wird von einem versierten Veranstaltungs-Arzt geleitet.

image

Die Doktorhuus-Gruppe hat nun einen ärztlichen Leiter

Die Hausarzt-Gruppe Doktorhuus ernennt einen ärztlichen Leiter: Es ist der Bätterkinder Hausarzt Rolf Zundel. Er hat bereits Erfahrung mit Praxis-Gruppen.

image

Spitalbetreiber eröffnet eine weitere Arztpraxis

In Stein im Kanton Aargau wird das Gesundheitszentrum Fricktal (GZF) eine zusätzliche hausärztliche Praxis betreiben. Derzeit läuft die Rekrutierung von Mitarbeitenden für die ambulante Praxis.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.