USZ: Das sind die Nachfolger von Hugo Keune

Vano Prangulaishvili wird neuer Finanzchef beim Zürcher Unispital. Die Funktion als CEO-Stellvertreter übernimmt Katja Bruni.

, 22. April 2021 um 11:00
image
  • universitätsspital zürich
  • spital
  • personelles
Vano Prangulaishvili tritt seine neue Stelle als Direktor Finanzen des Universitätsspitals Zürich (USZ) per 1. November an. Der 47-jährige Ökonom folgt somit auf Hugo Keune, der das USZ Ende Juli verlässt und zum Kantonsspital Graubünden wechselt (Medinside berichtete).

Bringt viele Erfahrungen mit 

Prangulaishvili war drei Jahre lang als Direktor Finanzen und als Stellvertretender Spitaldirektor in der Integrierten Psychiatrie Winterthur tätig. Aktuell arbeitet er als Leiter Finanzen und Administrationan an der Universitätsklinik Balgrist. Prangulaishvili war zehn Jahre lang in der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich tätig, wo er verschiedene Funktionen innehatte. Der Schweizer Ökonom mit georgischen Wurzeln hat ein Diplom in internationalen Wirtschaftsbeziehungen.

Neue stellvertretende CEO seit beinahe zwei Jahrzehnt am USZ

Der Spitalrat des USZ hat zudem Katja Bruni, Direktorin Pflege und MTTB, auf Antrag der Spitaldirektion zur Stellvertretenden CEO ernannt. Bruni übernimmt die Funktion bereits per 1. Mai von Hugo Keune, «um damit den Übergang optimal zu gestalten», heisst es in der Medienmitteilung.
Bruni ist seit beinahe 20 Jahren am USZ tätig und bereits seit 2014 Mitglied der Spitaldirektion – bis 2018 als Co-Direktorin, seither als Direktorin Pflege und MTTB. Sie hat unter anderem bei der Inbetriebnahme des Ambulatoriums USZ Flughafen mitgewirkt und den Aufbau des Medizinbereichs Ambulante Medizin vorangetrieben.  
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Prestigeträchtiger Preis geht an Basler Endokrinologin

Mirjam Christ-Crain erhält den Otto-Naegeli-Preis für medizinische Forschung. Die Endokrinologin arbeitet am Universitätsspital Basel.

Vom gleichen Autor

image

«Ich brauchte nach der Pause mindestens drei Jahre»

Daniela Fürer arbeitete rund eineinhalb Jahre als Intensivpflegefachfrau, dann wurde sie Mutter und machte eine lange Pause – bis zum Wiedereinstieg.

image

Quereinstieg Pflege: Hunger auf beruflichen Neubeginn

Der Rucksack von Annette Gallmann und Peter Kienzle ist gefüllt mit allerhand Arbeits- und Lebenserfahrung. Die 47-jährige Gastronomin und der 52-jährige Art Director machen die Ausbildung HF Pflege.

image

Hat das Stethoskop auf Arztfotos seine Berechtigung?

Ärztinnen und Ärzte werden fast immer mit einem Stethoskop um den Hals abgelichtet. Braucht’s das? Und: Ist das medizinische Diagnoseinstrument überhaupt noch zeitgemäss?