Careum stockt das Hauptgebäude in Zürich auf

Die Nachfrage nach Bildung im Gesundheitswesen ist so gross, dass das Careum-Bildungszentrums sein Hauptgebäude erhöhen will.

, 21. April 2021 um 12:22
image
Der Careum-Campus in Zürich wird ausgebaut. Damit will die Ausbildungsstätte für Gesundheitsberufe die zunehmende Nachfrage nach ihren Lehrgängen abdecken können.

Vier Geschosse höher

«Mit den schweizweit stark zunehmenden Zahlen an Studierenden im Gesundheitswesen stösst auch die Stiftung Careum mit ihrem Campus im Hochschulgebiet an ihre räumlichen Grenzen», schreibt das Amt für Städtebau von Zürich in seiner Mitteilung.
Nun soll das Hauptgebäude um vier Geschosse auf insgesamt gut 33 Meter Höhe aufgestockt werden. Gleichzeitig wird der Platz vor dem Hauptgebäude zusätzlich begrünt, etwa mit grossen Bäumen und bewachsenen Beschattungselementen. Diese sollen auch einen Beitrag zur Verbesserung des Lokalklimas leisten.

Auch USZ wird profitieren

Es soll einen attraktiven Raum geben, der auch zum künftig gegenüberliegenden Haupteingang der geplanten Neubauten des Universitätsspitals Zürich gehören wird. Mit der «Nachverdichtung» will Careum die bestehenden Nutzungsreserven ausschöpfen.
Das Areal der Careum Stiftung in Zürich beherbergt die Ausbildungszentren für Gesundheitsberufe, die «Hauptbibliothek – Medizin Careum» sowie weitere Organisationen und Institute, die sich der Bildung und Forschung im Gesundheitswesen widmen.
Im vergangenen Jahr lernten und studierten 2700 Personen in Careum-Lehrgängen. 800 machten eine Abschluss.
image
So soll das ausgebaute Ausbildungszentrum Careum künftig aussehen. | PD
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

image

Sogar das Spital Schwyz schreibt nun rote Zahlen

Es ist das erste Mal seit acht Jahren: Das bisher rentable Spital Schwyz hat 2023 Verlust gemacht.

image

Spital Wetzikon: Petition für «euses Spital»

Im Zürcher Oberland engagieren sich viele für ihr Spital Wetzikon. Innert 24 Stunden kamen über 15'000 Unterschriften zusammen.

image

Daler Spital: 17 Jahre ohne Defizit

Der Stiftungsrat des Freiburger Spitals erklärt dies vor allem mit dem Kostenmanagement – also einem «respektvollen Umgang mit den öffentlichen Geldern».

Vom gleichen Autor

image

SVAR: Neu kann der Rettungsdienst innert zwei Minuten ausrücken

Vom neuen Standort in Hundwil ist das Appenzeller Rettungsteam fünf Prozent schneller vor Ort als früher von Herisau.

image

Kantonsspital Glarus ermuntert Patienten zu 900 Schritten

Von der Physiotherapie «verschrieben»: In Glarus sollen Patienten mindestens 500 Meter pro Tag zurücklegen.

image

Notfall des See-Spitals war stark ausgelastet

Die Schliessung des Spitals in Kilchberg zeigt Wirkung: Nun hat das Spital in Horgen mehr Patienten, macht aber doch ein Defizit.