Alle sprechen von Corona, was ist mit der Grippe?

Dank der Corona-Massnahmen waren im letzten Winter nur wenig Grippenviren im Umlauf. Das BAG rät Risikopersonen trotzdem zur Impfung.

, 14. Oktober 2021, 11:51
image
  • grippe
  • impfung
  • coronavirus
Die zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie getroffenen Massnahmen trugen dazu bei, dass in der Saison 2020/21 nur in sehr geringem Masse Grippeviren im Umlauf waren. Laut einer Medienmitteilung des Bundesamts für Gesundheit (BAG) bedeutet das aber nicht, dass die Grippe nicht mehr ernst zu nehmen sei. 
In der Saison 2018/2019 sind laut BAG rund 210’000 Arztbesuche registriert worden. In zahlreichen Fällen führte die Grippe zu Komplikationen, die eine Hospitalisierung nötig machten und  manchmal zum Tod führten.
Das BAG empfiehlt die Grippeimpfung für Personen mit erhöhtem Komplikationsrisiko. Also Personen mit chronischen Erkrankungen wie Atemwegs- oder Herzkrankheiten, schwangere Frauen, frühgeborene Kinder und Menschen ab 65 Jahren.

Keine Kontraindikation bei Covid-Impfungen

Das BAG legt Wert auf die Feststellung, dass keine Kontraindikation besteht, die Grippeimpfung gleichzeitig mit der Covid-19-Impfung beziehungsweise kurz davor oder danach verabreicht zu bekommen.
Der Impfzeitraum erstreckt sich von Mitte Oktober bis zu Beginn der Grippewelle. In der Schweiz beginnt die Grippewelle normalerweise im Januar. 

Grippeimpfung für 30 Franken

Wie das BAG weiter mitteilt, findet die 17. Ausgabe des Nationalen Grippeimpftags am Freitag, 5. November 2021, statt. An diesem Tag können sich impfinteressierte Personen in vielen Arztpraxen und Impfapotheken auch spontan zu einem empfohlenen Pauschalpreis von 30 Franken impfen lassen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Gibt es eigentlich «Nie-Covid»-Menschen?

Es könnte sein, dass es Personen gibt, die noch nie an Covid erkrankt sind. Allerdings lässt es sich nicht belegen – noch nicht.

image

«Vor lauter Corona gehen viele Zoonosen vergessen»

Seit Ende des 20. Jahrhunderts springen immer mehr Krankheitserreger von Tieren auf den Menschen über. Jakob Zinsstag erforscht diese sogenannten Zoonosen. Ein Interview.

image

Neues Spezialisten-Team im Einsatz für Long-Covid-Patienten in Lausanne

Das Centre Leenaards de la Mémoire-CHUV hat eine neue Sprechstunde für Menschen, die an Long Covid leiden und neuropsychiatrische Komplikationen haben.

image

So wird Astra-Zeneca seine unverkäuflichen Grippe-Impfdosen los

Das Bundesamt für Gesundheit stritt sich mit dem Pharma-Unternehmen über den Preis eines Grippe-Impfsprays. Nun werden die 10'000 Dosen gespendet.

image

Stadlers Grundkurs zur «Impf-Lüge»

Beda M. Stadler gibt in der «Weltwoche» einen immunologischen Grundkurs zur «Impf-Lüge». Sieben Grundsätze zum Auswendiglernen.

image

Die «Weltwoche» fährt Karrer an den Karren

Für Chefarzt Urs Karrer vom Kantonsspital Winterthur gibt es Hinweise, dass die Übersterblichkeit aufs Coronavirus zurückzuführen ist. Für die «Weltwoche» ist das «Glaskugel-Medizin».

Vom gleichen Autor

image

Personalmangel – eine provokative Antwort

Unpopuläre Massnahmen sind unumgänglich. Der Öffentlichkeit muss klar gemacht werden, dass nicht mehr alles möglich ist.

image

«Um eine Erhöhung der Spitaltarife kommen wir nicht herum»

Will man den Fachkräftemangel entschärfen, müssen laut Fridolin Marty die Spitaltarife angepasst werden. Anders geht es nicht.

image

Riaz wird eingeweiht - trotz Nebengeräuschen

Das Spital Riaz ist jetzt ein Gesundheitszentrum - sehr zum Ärger jener Bürgerinnen und Bürger, die eine Spitalinitiative eingereicht haben.