Chefärztinnen-Wechsel in der Klinik Arlesheim

Die Onkologie der Klinik Arlesheim erhält eine neue Chefärztin. Sie kommt aus dem Helios-Klinikum in Berlin.

, 8. November 2023 um 07:54
image
Angela McCutcheon. | zvg
Angela McCutcheon heisst die neue Chefärztin der Abteilung für Onkologie in der Klinik Arlesheim. Sie tritt die Nachfolge von Marion Debus an.
Angela McCutcheon war zuvor als leitende Oberärztin in der Onkologie am Helios-Klinikum Emil von Behring in Berlin tätig.
Sie will individuell abgestimmte, persönlich gestaltete Behandlungen anbieten: «Diese kann sowohl schulmedizinische als auch komplementäre Heilverfahren enthalten. Integrative Onkologie bedeutet für uns die bestmögliche Synthese aus anthroposophisch-naturheilkundlichen und schulmedizinischen Therapien», sagt sie gemäss einer Mitteilung.
Die anthroposophisch-integrativmedizinische Klinik Arlesheim ist seit Jahren insbesondere wegen ihrer Misteltherapie bekannt.
  • ärzte
  • klinik arlesheim
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hohe Ehre für USZ-Rheumatologen in Deutschland

Oliver Distler holt den Carol-Nachman-Preis. Sein Bruder auch.

image

Ärztemangel: Bern drohen weitere Versorgungsengpässe

Auch Fachgebiete wie die Endokrinologie, Gynäkologie und Rheumatologie sind zunehmend betroffen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Ärztegesellschaft des Kantons Bern.

image

Gesundheitszentrum Fricktal: Neuer CEO kommt von den UPD

Nach dem UPD-Eklat übernimmt Oliver Grossen im Februar 2025 die Führung des GZF.

image

SAMW: Drei neue Ehrenmitglieder

Der Senat wählte zudem Arnaud Perrier zum neuen Präsidenten der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften.

image

Spital Frutigen: Neues Team für Gynäkologie und Geburtshilfe

Matthias Streich übernimmt bei den Spitälern FMI die Gesamtverantwortung für den Fachbereich.

image

Der Forschungspreis der Herzstiftung geht an Yvonne Döring

Die Inselspital- und Uni-Bern-Forscherin hat wichtige Beiträge zum Verständnis der Arteriosklerose erarbeitet.

Vom gleichen Autor

image

SVAR: Neu kann der Rettungsdienst innert zwei Minuten ausrücken

Vom neuen Standort in Hundwil ist das Appenzeller Rettungsteam fünf Prozent schneller vor Ort als früher von Herisau.

image

Kantonsspital Glarus ermuntert Patienten zu 900 Schritten

Von der Physiotherapie «verschrieben»: In Glarus sollen Patienten mindestens 500 Meter pro Tag zurücklegen.

image

Notfall des See-Spitals war stark ausgelastet

Die Schliessung des Spitals in Kilchberg zeigt Wirkung: Nun hat das Spital in Horgen mehr Patienten, macht aber doch ein Defizit.