Briten reissen sich Zähne selbst aus

Aus Verzweiflung über monatelange Wartezeiten für einen Zahnarzttermin, hat sich jeder zehnte Brite schon selbst die Zähne gezogen.

, 24. Juli 2023 um 07:32
image
Die Zahnarztkrise zwingt viele schmerzgeplagt Briten selbst Hand anzulegen. | Unsplash
Die Zahnarztkrise in Grossbritannien hält an und nimmt immer dramatischere Züge an. Laut einem Bericht im «Guardian» standen Anfang Jahres rund 27'000 Kinder auf Wartelisten für zahnärztliche Spezialbehandlungen, Untersuchungen oder Eingriffe. In manchen Regionen müssen Kinder im Schnitt 18 Monate auf Termine warten.

Kronen aus Zement, Urin gegen die Infektion

Wer in England unter Zahnschmerzen leidet, weiss sich deshalb häufig nicht anders zu helfen, als selbst zur Zange zu greifen. Laut einer Umfrage hat sich jeder zehnte Brite bereits selbst Zähne gezogen. Und nicht nur das: So versuchten einge Schmerzgeplagte etwa, Kronen mit Zement oder Superkleber zu richten oder verwendeten erhitzte 'Polykugeln' als Ersatz für einen fehlenden Zahn. Eine befragte Person wollte gar mit Urin eine Infektion abtöten.

Keine Aussicht auf Zahnarzttermin

In den vergangenen zwei Jahren haben über sechs Millionen Menschen erfolglos versucht, einen Termin beim Zahnarzt zu bekommen. 4,4 Millionen machten sich gar nicht erst die Mühe, weil sie davon ausgingen, keine Chance auf eine Konsultation zu haben. Geschätzte 1,1 Millionen Patienten wurden durch die Gebühren abgeschreckt, und weitere 600'000 standen auf einer Warteliste, listete der «Mirror» in einem aktuellen Bericht auf. Die Daten wurden von der British Dental Association (BDA) analysiert.
  • zahnmedizin
  • grossbritannien
  • ärzte
  • gesundheitspolitik
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ärztemangel: Bern drohen weitere Versorgungsengpässe

Auch Fachgebiete wie die Endokrinologie, Gynäkologie und Rheumatologie sind zunehmend betroffen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Ärztegesellschaft des Kantons Bern.

image

SAMW: Drei neue Ehrenmitglieder

Der Senat wählte zudem Arnaud Perrier zum neuen Präsidenten der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften.

image

Aargauischer Ärzteverband: Neuer Präsident

Der Nachfolger von Jürg Lareida heisst Thomas Ernst.

image

Das sind die SGAIM-Preisträger

Die Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin hat fünf Projekte mit Fokus «Sonografie» ausgezeichnet.

image

Hausarzt wehrt sich gegen Klima-Behauptungen

Ein Zeitungsartikel suggeriert, dass wir uns zwischen Gesundheit und Klimaschutz entscheiden müssten. Ein Arzt aus dem Emmental widerspricht.

image

Verurteilt: Berner Pflegefachfrau gibt sich als Ärztin aus

Im heimischen Sprechzimmer stellte sie Atteste aus und versuchte sich als Ärztin. Damit reiht sie sich ein in eine lange Liste von «Hochstaplern in Weiss».

Vom gleichen Autor

image

Physio-Barometer: Hohe Zufriedenheit in der Bevölkerung

Eine Umfrage von Gfs Bern im Auftrag von Physioswiss zeigt: Das Vertrauen in Physiotherapeuten ist fast gleich hoch wie in Ärzte oder Apotheker.

image

Clienia Schlössli: Neuer Direktor kommt von Thurmed

Norbert Vetterli ist derzeit noch Spitaldirektor der Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen.

image
.

Basler Wirtschaftspreis geht an Biomedizinerin

Prisca Liberali forscht an der Uni Basel auf dem Gebiet der Gewebebildung.