St. Galler Handchirurgie hat bald wieder einen Chefarzt

Nach dem Abgang von Jörg Grünert hat das Kantonsspital St. Gallen einen neuen Chefarzt für die Hand- und Wiederherstellungschirurgie gefunden.

, 16. November 2022 um 10:19
image
Volker J. Schmidt (43) wird der neue Chefarzt der Klinik für Hand-, Plastische- und Wiederherstellungschirurgie am Kantonsspital St. Gallen (KSSG). | zvg
Seit letztem Juni leiteten Stellvertreter die Klinik für Hand-, Plastische- und Wiederherstellungschirurgie des Kantonsspitals St. Gallen (KSSG). Nun hat das Spital für nächsten Februar einen neuen Chefarzt verpflichten können: Es ist der Deutsche Volker J. Schmidt (43). Er arbeitet derzeit noch in Dänemark an der Universitätsklinik in Roskilde. Dort leitet der die Klinik für Plastische und Brustchirurgie. Er habe grosse Erfahrung in der komplexen rekonstruktiven Mikrochirurgie, schreibt das KSSG.

Grünert zu Berit-Klinik

Schmidts Vorgänger, Jörg Grünert, sprang nach 20 Jahren vom KSSG ab und eröffnete im Sommer als Chefarzt für die Berit-Klinik-Gruppe in Goldach eine neue Klinik für Hand- und Plastische Chirurgie. Grünerts Stellvertreter Samuel Christen wechselte ebenfalls zur Berit Klinik.

Neuer Urologie-Chefarzt

Auch in der Klinik für Urologie wird es ein St. Gallen zu einem Wechsel kommen, allerdings erst im Herbst. Dann wird der bisherige stellvertrende Chefarzt Daniel Engeler (53) die Nachfolge von Hans-Peter Schmid antreten.
Dieser wird nächstes Jahr nach über 22 Jahren im Kantonsspital pensioniert. Daniel Engeler hat am KSSG die robotergestützte laparoskopische Chirurgie etabliert und leitet dieses Programm im Bereich Urologie.
image
Daniel Engeler (53) ist bisher der stellvertretende Chefarzt an der Klinik für Urologie des KSSG. | zvg

  • spital
  • st. gallen
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hochspezialisierte Medizin: Warnschuss aus dem Thurgau

Die Kantonsregierung prüft den Austritt aus der Interkantonalen HSM-Vereinbarung. Und sie vermeldet den Unmut weiterer Kantone.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

image

KSGL: «Wir wollen üsärs Spital retten!»

Die Personalkommission des KSGL stellt sich hinter ihr Spital und kritisiert das Vorgehen des SBK.

image

Gewalt im Spital: Es betrifft nicht nur den Notfall

Und die Lage ist am Wochenende keineswegs besonders kritisch. Eine grosse Datenauswertung in den USA setzt neue Akzente.

image
In eigener Sache

«Wir schliessen eine Lücke im Zuweisermarketing»

Seit Januar arbeiten Medinside Jobs und just-medical! zusammen. Fürs Zuweisermarketing entsteht eine starke Kommunikations-Drehscheibe. Was sie bietet, sagt Stephan Meier-Koll, Head of Sales Medinside.

Vom gleichen Autor

image

Schönheitsoperationen: Lieber ins Nachbarland

Weltweit boomt die Schönheitschirurgie. Aber Zahlen zeigen: Schweizerinnen lassen sich lieber im Ausland operieren.

image

Südkoreas Ärzte protestieren - gegen mehr Studienplätze!

In Südkorea streiken die Ärzte. Sie fürchten die Konkurrenz, wenn es wie geplant 2000 Studienplätze mehr geben sollte.

image

Betroffene mit seltener Krankheit warnen vor QALY-Bewertung

Patienten fürchten, dass ihnen wegen der Messung von «qualitätskorrigierten Lebensjahren» nützliche Behandlungen verweigert werden.