Walliser Patientenverband verlangt Suspendierung eines Arztes

Im Fall einer Fehlgeburt am Hôpital du Valais in Sion schaltet sich jetzt der Patientenverband ADPVal ein.

, 13. Dezember 2016 um 08:48
image
  • hôpital du valais
  • spital
  • wallis
  • ärzte
  • geburtshilfe
Im vergangenen Juni verlor im Spital Sitten (Hôpital du Valais) eine Frau in der 30. Schwangerschaftswoche ihr Kind. Nun fordert der Walliser Patientenverband ADPVal die präventive Suspendierung des zuständigen Arztes.
In einer Mitteilung vom Montag hat sich der Verband an den Staatsrat als zuständige Aufsichtsbehörde gewandt. Nur durch eine Suspendierung könne die Sicherheit der Patientinnen in der Gynäkologie und der Geburtshilfe im Sittener Spital weiterhin gewährleistet werden.
Derzeit laufen Ermittlungen gegen den behandelnden Arzt. Der Walliser Zeitung «Nouvelliste» zufolge soll eine falsche Diagnose zur Fehlgeburt geführt haben. Ausserdem seien Unterlagen, die Informationen zur Patientin beinhalten, offenbar verschwunden. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Potenzial der vernetzten Radiologie

Das traditionelle Spitalkonzept muss sich ändern, um den Anforderungen des sich wandelnden Gesundheitswesens gerecht zu werden. Ein Beispiel dafür ist das "Hub and Spoke"-Modell. Am Beispiel des Kantonsspitals Baden (KSB) zeigen wir, wie dieser Ansatz Synergien in der Vernetzung verbessern kann.

image

Auch das Kantonsspital Obwalden soll zur LUKS Gruppe

Die Regierung in Sarnen will das Kantonsspital zur AG umwandeln und zum Teil eines Spitalverbunds machen.

image

Ein Verein will das GZO Spital Wetzikon retten

Ein Hauptanliegen ist es, der allgemeinen Verunsicherung über die Zukunft des Spitals entgegenzutreten.

image

Auch die Bündner Regierung baut einen Rettungsschirm für Spitäler

Die Überlegung: Die Spitäler verdienen zu wenig. Zugleich sind sie nicht kreditwürdig. Also muss der Kanton einspringen.

image

Stadtspital Zürich legt IT, Beschaffung und Betrieb zusammen

In der Folge gibt es auch zwei neue Mitglieder der Spitalleitung.

image

Spital Thusis: Geplante Neuausrichtung fordert erstes Opfer

Die Geburtenabteilung schliesst vorübergehend, auch weil in der aktuellen Unsicherheit kein Personal gefunden wird. Das Kantonsspital Graubünden übernimmt.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.