Insel Gruppe: Uwe Jocham weibelt bereits in der Politik

Der designierte Präsident der Insel Gruppe erntet mit einer E-Mail an das Berner Kantonsparlament Kritik.

, 27. November 2017 um 10:47
image
  • insel gruppe
  • kanton bern
  • politik
  • spital
Uwe Jocham setzt sich bereits vor seinem Amtsantritt als Präsident des Verwaltungsrates für die Anliegen der Insel Gruppe ein.
Wie die «Berner Zeitung» berichtet,  bat Jocham per E-Mail Berner Grossräte, diese Woche auf eine Sparmassnahme zu verzichten: Konkret geht es um die Streichung des Kantonsbeitrags an medizinische Innovationen im Umfang von jährlich drei Millionen Franken.

Schnegg will die Beiträge streichen

Die Insel Gruppe kam in der Vergangenheit in den Genuss von rund 90 Prozent dieser Beiträge. SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg will auf solche Unterstützung künftig verzichten. 
Jochams Vorpreschen sei bei den Kantonsparlamentariern unterschiedlich angekommen, berichtet die BZ weiter. Für Kritik sorgte unter anderem, dass er sich vor seiner Wahl bereits politisch einbringe. 

«E-Mail nicht als Chef der Insel Gruppe verschickt»

Schon jetzt fahre er seinem künftigen Chef ein erstes Mal an den Karren, schreibt die «Berner Zeitung». Jocham selbst sieht kein Problem in seinem Vorgehen. Dass er mit diesem Vorgehen seinen baldigen Vorgesetzten Pierre Alain Schnegg verärgern könnte, erwartet er nicht. 
Er habe die Mail nicht als künftiger strategischer Chef der Insel Gruppe verschickt, sondern als Bürger und Vizepräsident des Verwaltungsrats der Sitem-Insel. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kantonsspital Aarau: Mehr Betten im Neubau

Wegen einer «unverändert hohen Patientennachfrage» plant das KSA nun doch mehr Betten.

image

Hirslanden: Umbau an der Spitze – näher zu den Regionen

Hirslanden-Zürich-Direktor Marco Gugolz zieht als Regional Operations Executive in die Konzernleitung ein.

image

Was geschieht mit dem Spital Thusis?

Die Stiftung Gesundheit Mittelbünden sucht Wege aus der finanziellen Krise – beraten von PwC. Ein Entscheid soll im Herbst fallen.

image

CSEB: «Herausfordernd, aber zufriedenstellend»

Trotz roten Zahlen und leicht rückläufigen Patientenzahlen gibt sich das Center da sandà Engiadina Bassa optimistisch.

image

Spital STS: Hohe Patientenzahlen bewahren nicht vor Verlust

Sowohl stationär als auch ambulant gab es bei der Spitalgruppe Simmental-Thun-Saanenland 2023 einen Zuwachs.

image

Spital Lachen bricht Neubau-Projekt ab

Nun soll saniert statt neu gebaut werden – aus finanziellen Gründen, aber auch wegen der Flexibilität.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.