Sportmedizin Nottwil hat neuen Chefarzt

Phil Jungen ersetzt Matthias Strupler, der in Pension geht. Der neue Mann arbeitete zuvor bei Medbase.

, 21. Oktober 2015, 12:17
image
  • sportmedizin
  • paraplegiker-zentrum
  • ärzte
Der Verwaltungsrat des Schweizer Paraplegiker-Zentrums hat Phil Jungen zum Chefarzt der Sportmedizin Nottwil gewählt. Der 50-Jährige war vorher in leitender Position im Medbase Sports Medical Centre Zürich tätig, wo er unter anderem die Gesamtleitung Medizin inne hatte.
Phil Jungen arbeitet seit Anfang September 2015 in Nottwil. Er ersetzt Matthias Strupler, bisheriger Chefarzt der Sportmedizin Nottwil, der in den Ruhestand getreten ist.

Erst Maschinen, dann Medizin

«Mit Dr. med. Phil Jungen kommt ein ausgewiesener Spezialist zurück ans Schweizer Paraplegiker-Zentrum», meldet das Unternehmen: Als Missionarssohn aufgewachsen im Urwald von Papua Neu Guinea, startete Phil Jungen nach der Lehre als Maschinenschlosser seine medizinische Laufbahn 1986 in der Schweiz. Von 1999 bis 2002 arbeitete er bereits als Oberarzt im SPZ in Nottwil.
Zwischen 2002 und 2012 baute Jungen die Sportmedizin der SportClinic Zürich auf, danach wechselte er zu Medbase. Seit 2013 oblag Phil Jungen die medizinische Gesamtleitung des Medbase Sports Medical Center Zürich.
Phil Jungen ist Facharzt für Allgemeine Innere Medizin und hat zusätzlich den Fähigkeitsausweis für Sportmedizin erworben. Er amtierte unter anderem als Delegationsarzt des Schweizerischen Hochschulsportverbandes sowie als Verbandsarzt des Schweizerischen Gehörlosen-Sportverbandes.

  • Zur Mitteilung der Paraplegiker-Stiftung in Nottwil

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

So entscheiden Hausärzte einfacher über Antibiotika

Jedes zweite Antibiotika-Rezept wäre unnötig. Die Behörden versuchen deshalb, übereifrige Hausärzte mit Merkblättern zu bremsen.

image

Kinderarzt kritisiert: Zu viel Alarm nur wegen Schnupfen

Immer mehr Eltern überfüllen Notfälle und Praxen – nur weil ihr Kind Schnupfen hat. Ein Kinderarzt fordert mehr Geduld.

image

Deutsche Hausärzte haben zu viel Cannabis verordnet

In Deutschland wollen die Krankenkassen den boomenden Cannabis-Verschreibungen einen Riegel schieben. Hausärzte sollen gebremst werden.

image

Sportmedizin: Diese Spitäler und Praxen erhalten ein «Gütesiegel»

Neu tragen schweizweit über 50 Schweizer sportmedizinische Institutionen ein Swiss-Olympic-Label. Das sind die neuen Labelträger.

image

Komplementärmediziner blitzen mit Beschwerde gegen «NZZ» ab

Homöopathen müssen sich gefallen lassen, dass sie als mitverantwortlich für die Impfskepsis gelten. Die «NZZ» durfte das schreiben.

image

Was Ärztinnen und Ärzte in der Praxis wirklich frustriert

Der grösste Frustfaktor in der Arztpraxis ist Bürokratie. Aber nicht nur, wie eine grosse Umfrage mit 23'000 Ärztinnen und Ärzten aus dem Nachbarland jetzt zeigt.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.