Schaffhausen: 420'000 Franken für Ärzteausbildung

Ein Kanton mehr spricht sich für die neue interkantonale Finanzierung der Ärzteausbildung aus.

, 13. August 2015 um 08:00
image
  • ärzte
  • ausbildung
  • schaffhausen
Der Kanton Schaffhausen soll der Interkantonalen Vereinbarung über die Finanzierung der ärztlichen Weiterbildung beitreten: Wie die «Schaffhauser Nachrichten» (Paywall) melden, beantragt dies die Regierung beim Kantonsrat. 
Es geht darum, dass die Kantone einerseits die ärztliche Weiterbildung im eigenen Kanton mit mindestens 15'000 Franken pro Stelle und Jahr unterstützen – und dass gewisse Kantone andererseits Ausgleichszahlungen leisten für die in anderswo erbrachten Ausbildungsleistungen.
In Schaffhausen hat der Regierungsrat nun errechnet, dass er angesichts der Bevölkerungsgrösse rund 84 ärztliche Weiterbildungsstellen finanzieren müsste. Rund zwei Drittel davon werden durch die Assistenzarztstellen in den Spitälern Schaffhausen abgedeckt.
Für das verbleibende Drittel hat Schaffhausen nun Ausgleichszahlungen von rund 420 000 Franken pro Jahr zu leisten.
Die interkantonale Vereinbarung tritt in Kraft, wenn ihr mindestens 18 Kantone beitreten. 
Zwanzig Kantone müssten am Ende wohl Ausgleichszahlungen leisten, während Bern, Basel-Stadt, Genf, St. Gallen, das Waadtland und der Kanton Zürich Gelder aus dem Topf erhielten.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ärztemangel: Bern drohen weitere Versorgungsengpässe

Auch Fachgebiete wie die Endokrinologie, Gynäkologie und Rheumatologie sind zunehmend betroffen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Ärztegesellschaft des Kantons Bern.

image

SAMW: Drei neue Ehrenmitglieder

Der Senat wählte zudem Arnaud Perrier zum neuen Präsidenten der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften.

image

Aargauischer Ärzteverband: Neuer Präsident

Der Nachfolger von Jürg Lareida heisst Thomas Ernst.

image

Das sind die SGAIM-Preisträger

Die Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin hat fünf Projekte mit Fokus «Sonografie» ausgezeichnet.

image

Hausarzt wehrt sich gegen Klima-Behauptungen

Ein Zeitungsartikel suggeriert, dass wir uns zwischen Gesundheit und Klimaschutz entscheiden müssten. Ein Arzt aus dem Emmental widerspricht.

image

Verurteilt: Berner Pflegefachfrau gibt sich als Ärztin aus

Im heimischen Sprechzimmer stellte sie Atteste aus und versuchte sich als Ärztin. Damit reiht sie sich ein in eine lange Liste von «Hochstaplern in Weiss».

Vom gleichen Autor

image

Überarztung: Wer rückfordern will, braucht Beweise

Das Bundesgericht greift in die WZW-Ermittlungsverfahren ein: Ein Grundsatzurteil dürfte die gängigen Prozesse umkrempeln.

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.