Psychiatrie Baselland: Neuer Zentrums-Chefarzt

Lienhard Ulrich Maeck ist neuer Chefarzt des Zentrums für Krisenintervention und des Zentrums für Abhängigkeitserkrankungen der Psychiatrie Baselland. Er ersetzt Philipp Eich.

, 22. Februar 2017, 09:20
image
  • baselland
  • psychiatrie
  • personelles
  • spital
image
Lienhard Ulrich Maeck | PD
Lienhard Ulrich Maeck, 46, arbeitet seit 2011 bei den Psychiatrischen Diensten Aargau PDAG, zuletzt als Leitender Oberarzt und Leiter des Kriseninterventions- und Triagezentrums «kitz» in Königsfelden. Er ist zudem Mitglied der Bereichsleitung Psychiatrie und Psychotherapie der PDAG.
Nun übernimmt er als Chefarzt ab August 2017 die Verantwortung für das Zentrum für Krisenintervention (ZKI) und das Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZfA) der Erwachsenenpsychiatrie in Baselland. Er nimmt auch Einsitz in den Leitungsgremien der Erwachsenenpsychiatrie. 
Dabei löst er Philipp Eich ab, der im Juli 2017 pensioniert wird. Dr. med. Philipp Eich arbeitet seit Januar 2008 bei der Psychiatrie Baselland. Er war zunächst als Leitender Arzt in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie tätig, seit seiner Ernennung zum Chefarzt leitet er das ZKI und das ZfA.

Göttingen, Basel

Lienhard Ulrich Maeck war vor seinem Engagement im Aargau bei den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel tätig – ab 2004 als Assistenzarzt, von 2008 bis 2011 dann als stellvertretender Ärztlicher Bereichsleiter Allgemeine Psychiatrie stationär. Davor war er Assistenzarzt an der Georg-August-Universität in Göttingen gewesen.
Lienhard Ulrich Maeck absolvierte nach dem Abitur 1990 zuerst ein wirtschaftswissenschaftliches Grundstudium in Göttingen, bevor er 1993 bis 2000 Medizin studierte und 2001 zum Dr. med. promovierte. 2007 erlangte er die Anerkennung als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Seit 2014 nimmt er an einem Studiengang zum Master of Health Business Administration in Erlangen-Nürnberg teil.

Akut- und Notfallpsychiatrie, Krisenintervention

Der neue Chefarzt ist verhaltenstherapeutisch ausgebildet. Seine Schwerpunkte liegen in der Akut- und Notfallpsychiatrie sowie in der ambulanten und stationären Krisenintervention. Sein wissenschaftliches Interesse gilt den Themen Alterspsychiatrie, Demenzdiagnostik, Psychopharmakologie und innovative Versorgungsmodelle in der Psychiatrie. Maeck ist auch Dozent für Notfallpsychiatrie an der Aargauischen Fachschule für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallpflege.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Kunden spüren

28 Mitglieder zählt das Team von Dedalus HealthCare in der Schweiz: Sie alle haben seit dem 1. Juli 2021 eine neue Heimat. Da nämlich hat das Unternehmen seine Büroräume in Wallisellen vor den Toren Zürichs bezogen, im Bahnhofsgebäude zuoberst auf der linken Seite.

image

KSA: Diese Aufgabe übernimmt der entmachtete Pflegedirektor

Karsten Boden wird nach der Aufhebung seiner Funktion das Kantonsspital Aarau in einer Stabsstelle unterstützen.

image

Kantonsspital Obwalden strebt Fusion mit Luks-Gruppe an

Nach Nidwalden spricht sich auch die Obwaldner Regierung für einen Zusammenschluss mit dem Zentrumsspital aus.

image

Spital Menziken: Hans-Peter Wyss übernimmt Pflegeleitung

Hans-Peter Wyss ist seit fast zehn Jahren für das Asana Spital Menziken tätig. Nun wurde der Pflegeprofi befördert.

image

Spital Thurgau organisiert Frauenkliniken neu

Mit dem Zusammenschluss entsteht eine der grössten Frauenkliniken der Schweiz.

image

Privatkliniken fordern nun freien Markt im Gesundheitswesen

Angesichts der steigenden Krankenkassenprämien kommt eine radikale Forderung: Alle Regulierungen abzuschaffen.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.