Onkologie: Hirslanden reicht bis nach Dubai

Die Arabischen Emirate haben ein neues Comprehensive Cancer Center. Es entstand in enger Zusammenarbeit mit der Hirslanden-Gruppe.

, 24. Februar 2017, 10:01
image
  • hirslanden
  • onkologie
  • spital
Zu Wochenbeginn wurde am persischen Golf ein neues Onkologie-Zentrum eröffnet. Das Comprehensive Cancer Center in Dubai beansprucht, das modernste in der Region zu sein. Erstmals findet sich in den Emiraten damit auch ein TrueBeam-Linearbeschleuniger für die Strahlentherapie.
Das Zentrum gehört zum Mediclinic City Hospital, welches wiederum zur gleichnamigen Spitalgruppe gehört – und folglich quasi eine Schwester von Hirslanden ist. Wie die Regierung von Dubai in ihrer Mitteilung zur Eröffnung betont, wurde das Comprehensive Cancer Center auch stark in Zusammenarbeit mit den Schweizern entwickelt.

Therapie in Zürich und Dubai parallel

Das eigentliche Partnerspital ist die Hirslanden-Klinik in Zürich, mit der das neue Zentrum in Dubai Knowhow und Daten austauschen, Fälle diskutieren und sich auch personell ergänzen soll. 
Der Zugang zu Hirslanden soll den arabischen Onkologie-Patienten neue Diagnose- und Therapiechancen ohne Fernreisen ermöglichen.
Konkretes Beispiel: Die Linearbeschleuniger in Dubai und in Zürich sind aufeinander abgestimmt. Damit könnte ein Patient sowohl im Comprehensive Cancer Center wie in der Hirslanden-Klinik behandelt werden, ohne dass die Dosen umkalkuliert werden müssen.
Bei allfälligen Sprachproblemen gibt es auch Hilfe: Das Mediclinic City Hospital in Dubai wird seit Sommer 2015 von Christian Schuhmacher geleitet – dieser war zuvor seit 2011 Direktor der Hirslanden Klinik Birshof in Münchenstein gewesen.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Kunden spüren

28 Mitglieder zählt das Team von Dedalus HealthCare in der Schweiz: Sie alle haben seit dem 1. Juli 2021 eine neue Heimat. Da nämlich hat das Unternehmen seine Büroräume in Wallisellen vor den Toren Zürichs bezogen, im Bahnhofsgebäude zuoberst auf der linken Seite.

image

KSA: Diese Aufgabe übernimmt der entmachtete Pflegedirektor

Karsten Boden wird nach der Aufhebung seiner Funktion das Kantonsspital Aarau in einer Stabsstelle unterstützen.

image

Kantonsspital Obwalden strebt Fusion mit Luks-Gruppe an

Nach Nidwalden spricht sich auch die Obwaldner Regierung für einen Zusammenschluss mit dem Zentrumsspital aus.

image

Spital Menziken: Hans-Peter Wyss übernimmt Pflegeleitung

Hans-Peter Wyss ist seit fast zehn Jahren für das Asana Spital Menziken tätig. Nun wurde der Pflegeprofi befördert.

image

Spital Thurgau organisiert Frauenkliniken neu

Mit dem Zusammenschluss entsteht eine der grössten Frauenkliniken der Schweiz.

image

Privatkliniken fordern nun freien Markt im Gesundheitswesen

Angesichts der steigenden Krankenkassenprämien kommt eine radikale Forderung: Alle Regulierungen abzuschaffen.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.