Klinik Sonnenhalde wird in Basel zwei Kliniken eröffnen

Zentrumsnah beim Bahnhof Basel sieht die Privatklinik Sonnenhalde künftig vor, unter anderem die erste «Hybrid-Tagesklinik» für junge Erwachsene zu betreiben.

, 28. Juni 2022, 08:30
image
  • spital
  • psychiatrie
Die Klinik Sonnenhalde will am Aeschengraben 26 in Basel zwei Tageskliniken eröffnen. Eine wird auf Angst und Trauma spezialisiert sein und eine wird sich für junge Erwachsene spezialisieren. Direktorin Anja Oswald bestätigt gegenüber Medinside einen Bericht der Zeitung «bz Basel».
Geplant sind 32 Plätze für junge Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren und 20 Plätze für die Behandlung von Angst und Trauma. Das Projekt beläuft sich auf zwei Millionen Franken. Die Baubewilligung für den Innenausbau wird dieser Tage eingereicht, heisst es. 

Therapie mit «Virtual-Reality»-Brillen

Ende Jahr soll die nach eigenen Angaben erste «Hybrid-Tagesklinik» für junge Erwachsene in der Schweiz starten. Diese soll klassische Therapien vor Ort mit ortsungebundenen digitalen Angeboten kombinieren. Ein halbes Jahr später soll dann eine spezialisierte Tagesklinik für die Behandlung von Angst und Trauma folgen.
Ein weiterer Fokus ist die Therapie mit «Virtual-Reality»-Brillen, heisst es. Am Hauptsitz der psychiatrischen Klinik in Riehen werden die VR-Brillen bereits eingesetzt, um Phobien zu therapieren, wie etwa Höhenangst, Platzangst, Soziophobien oder Spinnenangst. In der «Hybrid-Tagesklinik» werden im «VR Experience Lab» neben etablierten VR-Angeboten in Kooperation mit spezialisierten Firmen spezifische VR-Module für junge Erwachsene sowie transdiagnostische Expositionsmodule entwickelt.

Eine der ersten Kliniken mit digitalen Angeboten

Die Klinik Sonnenhalde ist eine Privatklinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit einem stationären, teilstationären und ambulanten Therapieangebot. Als eine der ersten Kliniken der Schweiz fördert die Klinik aktiv die Einbindung digitaler Therapieangebote in den Klinikalltag. Neben dem Angebot in Riehen ist die Klinik auch in Reinach (BL) mit dem tagesklinischen Angebot und dem Ambulatorium Sonnenbrugg sowie neu mit zwei Tageskliniken und Ambulatorien am Aeschengraben in Basel vertreten. Die Klinik verfügt über 68 stationäre Betten, über 100 Plätze in den teilstationären Angeboten und 4 Ambulatorien.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Kinderpsychiatrie: Erstmals Patientenzufriedenheit schweizweit gemessen

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie-Kliniken erhielten von ihren jungen Patienten und deren Eltern gute Noten, trotz Zusatzbelastung durch die Corona-Pandemie.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

image

Hier könnte bald ein neues Spital stehen

Die Lindenhofgruppe prüft auf dem Berner Springgarten-Areal die Realisierung eines möglichen neuen Spitalstandorts.

image

Kantonsspital St.Gallen stellt die Notfallmedizin neu auf

Das Kantonsspital St.Gallen organisiert die Zentrale Notfallaufnahme neu, vollzieht gleichzeitig einen Namenswechsel und ernennt eine neue ärztliche Leiterin.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.