Kinderspital Zürich ernennt neue Pflegedirektorin

Bettina Kuster vom Kantonsspital Winterthur tritt per 1. Oktober 2017 die Nachfolge von Yvonne Huber an, die in den Ruhestand tritt.

, 4. November 2016 um 08:17
image
Bettina Kuster ist derzeit Leiterin des Pflegedepartements Kinder- und Jugendmedizin am Kantonsspital Winterthur. Sie schloss die Ausbildung zur Pflegefachfrau im Jahr 1985 ab und erwarb sich seither ein «äusserst breites praktisches und theoretisches Know-how», wie das Kinderspital Zürich in einer Mitteilung schreibt. 
Unter den zahlreichen Weiterbildungen werden der Abschluss als Master of Science in Nursing an der Universität Maastricht (NL) und das Certificate of Advanced Studies in Management in Health Care an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) erwähnt.
Bettina Kuster löst per 1. Oktober 2017 Yvonne Huber ab, die seit dem Jahr 2000 als Pflegedirektorin im Kinderspital arbeitet. Yvonne Huber wird noch bis am 31. März 2018 mit einem reduzierten Pensum für das Kispi tätig sein. Anschliessend tritt sie Ruhestand. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Stadtspital Zürich legt IT, Beschaffung und Betrieb zusammen

In der Folge gibt es auch zwei neue Mitglieder der Spitalleitung.

image

Psychiatrie-Zentrum Engadin / Südbünden zieht ins Spital Samedan

Die heutigen PDGR-Standorte in Samedan und St. Moritz werden aufgelöst.

image

Spital Samedan prüft Zusammenschluss mit Kantonsspital Graubünden

Die Stiftung Gesundheitsversorgung Oberengadin untersucht zwei strategische Wege in eine nachhaltige Zukunft.

image

Pflegemonitoring: Die Lage der Pflege auf einen Klick

Ein neues Tool macht die wichtigsten Daten zum Pflegeberuf greifbar – interaktiv und ganz einfach.

image

Kantonsspital Aarau: Mehr Betten im Neubau

Wegen einer «unverändert hohen Patientennachfrage» plant das KSA nun doch mehr Betten.

image

Hirslanden: Umbau an der Spitze – näher zu den Regionen

Hirslanden-Zürich-Direktor Marco Gugolz zieht als Regional Operations Executive in die Konzernleitung ein.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.