In der Schweiz entsteht ein neuer Zahnarzt-Riese

Ein britischer Konzern kauft hiesige Dental-Kliniken. Sein Chef erklärt offen, dass er der führende Player im Markt werden will.

, 9. Juli 2015, 14:48
image
  • praxis
  • genf
  • romandie
  • zahnärzte
  • hesira
Die Adent Cliniques Dentaires haben die Cliniques Dentaires de Geneve CDG übernommen. Zur CDG-Gruppe gehören drei grosse Zahnarzt-Kliniken in der Rhonestadt.
Bereits zuvor führte Adent neun Zahnarztpraxen sowie ein Dentallabor. Die Kette beschäftigt über 210 Zahnärzte und Dentalhygienikerinnen in der Romandie.
Hinter Adent wiederum steht die britische Hesira Group, die im Heimatland über 200 Praxen hat. Hesira ist auch in Polen und in den Niederlanden tätig – dort betreibt das Unternehmen 35 Dentalkliniken.

Geplant ist 25 Prozent Wachstum

«Unser Plan ist es, Adent zum führenden Dentalkliniken-Betreiber in der Schweiz zu machen», sagt Malcolm Hughes, der CEO von Hesira. «Dies beinhaltet sowohl Klinik-Übernahmen als auch die Gründung von neuen Praxen.»

Die Übernahme der Genfer CDG, so Hughes, bedeute «einen signifikanten Schritt nach vorne in diesem Plan». Und zum Plan zähle auch, den Umsatz in der Schweiz dieses Jahr um einen Viertel zu steigern.
Hesira hatte Adent erst vor knapp einem Jahr, im August 2014, von der Beteiligungsfirma Swiss Equity Capital Partners übernommen.
Zum Vergleich: Zur Zahnarztzentrum-Gruppe beschäftigt derzeit an 31 Standorten gut 200 Zahnärzte.

  • Zur Mitteilung von Adent Cliniques Dentaires
  • Zur Mitteilung der Hesira Group

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Keine freie Apothekenwahl bei neuen E-Rezepten

Das Teledermatologie-Unternehmen Onlinedoctor stellt neu elektronische Rezepte aus. Diese lassen derzeit aber noch keine freie Apothekenwahl zu.

image

So sieht eine Kinderpraxis mit Design-Preis aus

Eine Solothurner Arztpraxis hat den renommierten Designpreis «Red-Dot-Award» erhalten. Medinside zeigt, wie die preisgekrönte Gestaltung aussieht.

image

Drei Fragen an...die FMH-Präsidentin Yvonne Gilli

Yvonne Gilli möchte sich ihre ärztliche Freiheit nicht mit noch mehr Gesetzen einschränken lassen. Als FMH-Präsidentin könne sie Gegensteuer geben, hofft sie.

image

Dieser Arzt leitet die derzeit grösste mobile Notfallstation

Eine so grosse mobile Notfall-Praxis gab es in der Schweiz noch nie: Sie steht im Pfadilager im Goms und wird von einem versierten Veranstaltungs-Arzt geleitet.

image

Die Doktorhuus-Gruppe hat nun einen ärztlichen Leiter

Die Hausarzt-Gruppe Doktorhuus ernennt einen ärztlichen Leiter: Es ist der Bätterkinder Hausarzt Rolf Zundel. Er hat bereits Erfahrung mit Praxis-Gruppen.

image

Spitalbetreiber eröffnet eine weitere Arztpraxis

In Stein im Kanton Aargau wird das Gesundheitszentrum Fricktal (GZF) eine zusätzliche hausärztliche Praxis betreiben. Derzeit läuft die Rekrutierung von Mitarbeitenden für die ambulante Praxis.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.