Hirslanden-Campus-Leiterinnen übernehmen Berner Permanence

Die beiden zwischenzeitlichen Leiterinnen der Berner Spitäler Beau-Site und Salem wechseln im Oktober an die Permanence in Bern-Bümpliz.

, 12. Februar 2020, 15:21
image
  • hirslanden
  • spital
Die Hirslanden-Klinik Permanence im Westen der Stadt Bern braucht eine neue Leitung. Denn Daniel Freiburghaus, der bisherige Direktor, wird nächstes Jahr pensioniert. Seinen Posten übernehmen zwei Frauen: Julia Beel und Claudine Jungo.
Sie sind derzeit noch damit beschäftigt, die Klinik Beau-Site und das Salemspital zu betreuen. Deren Leitung haben die beiden Frauen allerdings bloss zwischenzeitlich übernommen. Denn Hirslanden hat die beiden Spitäler letzten September zum Campus Bern fusioniert und einen Leiter gesucht.

Beel und Jungo weiterhin Stellvertreterinnen der Campus-Leitung

Diesen Leiter hat Hirslanden nun gefunden. Der ehemalige Direktor der Sptäler Schaffhausen, Daniel Lüscher, wird den neuen Campus auf- und ausbauen. Julia Beel und Claudine Jungo werden jedoch weiterhin als Lüschers Stellvertreterinnen amten.
Die Co-Leitung der Permanence werden sie im Oktober dieses Jahres übernehmen. Daniel Freiburghaus wird ihnen bis zu seiner Pensionierung im März 2021 noch beiseite stehen. Freiburghaus ist seit zehn Jahren bei Hirslanden tätig, zuerst als Direktor des Salemspitals.

Jobsharing auch in der Führung

Dass Hirslanden in der Permanence zwei Frauen die Leitung übergibt, sei ein Zeichen, dass das Unternehmen flexible Arbeitsformen wie Jobsharing auch in Führungspositionen etabliere, heisst es in der Medienmitteilung.
Claudine Jungo startete ihre berufliche Laufbahn als Pflegefachfrau und war danach als Leiterin der Abteilung Qualität und Entwicklung der Berner Hirslanden-Kliniken tätig. Danch wechselte sie nach Südafrika zur Muttergesellschaft Mediclinic am Hauptsitz in Stellenbosch und kehrte 2015 als Bereichsleiterin Pflege und Unternehmensentwicklung an die Klinik Permanence zurück.

Medizinerin und Beraterin

Julia Beel war von 2012 bis 2016 als Leiterin Medizinische Bereiche und Mitglied der Geschäftsleitung an der Hirslanden Klinik Beau-Site tätig, bevor sie sich als Beraterin selbstständig machte. Sie schloss 2004 ihr Medizinstudium an der Universität Bern ab und arbeitete danach in verschiedenen Projektleitungsfunktionen im Medizinalbereich.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

image

Eklat am Unispital Zürich: Das sagt der Spitalrat zu den Vorwürfen im Fall Clavien

Der Star-Chirurg Pierre-Alain Clavien fühlt sich vom USZ rausgeschmissen. Nun reagiert André Zemp, Spitalratspräsident, auf dessen Vorwürfe.

Vom gleichen Autor

image

Mehr Lohn für Spitalangestellte? Stimmt häufig nicht.

Es ist eine Augenwischerei: Die Spitäler behaupten, die Löhne zu erhöhen. Dabei gleichen viele nicht einmal die Teuerung aus.

image

Solothurn muss neuen Notfallmediziner suchen

Chefarzt Gregor Lindner hat gekündigt. Nun muss die Notfallstation des Bürgerspitals Solothurn einen Nachfolger finden.

image

Hier wird das neue Ambulante Zentrum gebaut

Das Luzerner Kantonsspital plant ein neues Ambulantes Zentrum. Es kommt aufs Areal des Parkhauses und des Kinderspitals.