Hirslanden-Campus-Leiterinnen übernehmen Berner Permanence

Die beiden zwischenzeitlichen Leiterinnen der Berner Spitäler Beau-Site und Salem wechseln im Oktober an die Permanence in Bern-Bümpliz.

, 12. Februar 2020 um 15:21
image
  • hirslanden
  • spital
Die Hirslanden-Klinik Permanence im Westen der Stadt Bern braucht eine neue Leitung. Denn Daniel Freiburghaus, der bisherige Direktor, wird nächstes Jahr pensioniert. Seinen Posten übernehmen zwei Frauen: Julia Beel und Claudine Jungo.
Sie sind derzeit noch damit beschäftigt, die Klinik Beau-Site und das Salemspital zu betreuen. Deren Leitung haben die beiden Frauen allerdings bloss zwischenzeitlich übernommen. Denn Hirslanden hat die beiden Spitäler letzten September zum Campus Bern fusioniert und einen Leiter gesucht.

Beel und Jungo weiterhin Stellvertreterinnen der Campus-Leitung

Diesen Leiter hat Hirslanden nun gefunden. Der ehemalige Direktor der Sptäler Schaffhausen, Daniel Lüscher, wird den neuen Campus auf- und ausbauen. Julia Beel und Claudine Jungo werden jedoch weiterhin als Lüschers Stellvertreterinnen amten.
Die Co-Leitung der Permanence werden sie im Oktober dieses Jahres übernehmen. Daniel Freiburghaus wird ihnen bis zu seiner Pensionierung im März 2021 noch beiseite stehen. Freiburghaus ist seit zehn Jahren bei Hirslanden tätig, zuerst als Direktor des Salemspitals.

Jobsharing auch in der Führung

Dass Hirslanden in der Permanence zwei Frauen die Leitung übergibt, sei ein Zeichen, dass das Unternehmen flexible Arbeitsformen wie Jobsharing auch in Führungspositionen etabliere, heisst es in der Medienmitteilung.
Claudine Jungo startete ihre berufliche Laufbahn als Pflegefachfrau und war danach als Leiterin der Abteilung Qualität und Entwicklung der Berner Hirslanden-Kliniken tätig. Danch wechselte sie nach Südafrika zur Muttergesellschaft Mediclinic am Hauptsitz in Stellenbosch und kehrte 2015 als Bereichsleiterin Pflege und Unternehmensentwicklung an die Klinik Permanence zurück.

Medizinerin und Beraterin

Julia Beel war von 2012 bis 2016 als Leiterin Medizinische Bereiche und Mitglied der Geschäftsleitung an der Hirslanden Klinik Beau-Site tätig, bevor sie sich als Beraterin selbstständig machte. Sie schloss 2004 ihr Medizinstudium an der Universität Bern ab und arbeitete danach in verschiedenen Projektleitungsfunktionen im Medizinalbereich.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Insel Gruppe: «Schlechter unterwegs als budgetiert»

Der Verwaltungsrat sucht Sparmöglichkeiten und prüft einen Personalabbau, so Präsident Bernhard Pulver.

image

Spital Wallis: Finanzinspektorat warnt – Sparideen gesucht

Die Kantonsspital-Gruppe werde nicht mehr fähig sein, alle Investitionen zu finanzieren, so die Aufsichtsbehörde.

image

Rote Zahlen für die Universitäre Altersmedizin Felix Platter

Höhere Personalkosten, schwierige Tarifsituation, mehr stationäre Austritte - so das Fazit des Basler Spitals.

image

Spital Schwyz: Notfall bleibt – Sparprogramm kommt

Der Kantonsrat in Schwyz versagt den Spitälern weitere Mittel für Vorhalteleistungen im Notfallbereich.

image

St. Galler Spitäler suchen den digitalen Patientenweg

Die Gruppe der kantonalen Spitäler wollen künftig über eine App mit ihren Patienten kommunizieren. Dazu sucht sie jetzt neue Lösungen.

image

In Zug kündigen Ärzte nach Freistellung ihres Chefarztes

Weil das Zuger Kantonsspital einem Chefarzt überraschend gekündigt hat, sind sieben weitere Ärztinnen und Ärzte gegangen.

Vom gleichen Autor

image

SVAR: Neu kann der Rettungsdienst innert zwei Minuten ausrücken

Vom neuen Standort in Hundwil ist das Appenzeller Rettungsteam fünf Prozent schneller vor Ort als früher von Herisau.

image

Kantonsspital Glarus ermuntert Patienten zu 900 Schritten

Von der Physiotherapie «verschrieben»: In Glarus sollen Patienten mindestens 500 Meter pro Tag zurücklegen.

image

Notfall des See-Spitals war stark ausgelastet

Die Schliessung des Spitals in Kilchberg zeigt Wirkung: Nun hat das Spital in Horgen mehr Patienten, macht aber doch ein Defizit.