Freiburger Spital: Neuer Chef-Traumatologe

Olivier Tschopp ersetzt Daniel Monin als Chefarzt der Klinik für Orthopädische Chirurgie am Hôpital Fribourgeois Riaz.

, 11. Mai 2016 um 09:14
image
  • orthopädie
  • chirurgie
  • freiburg
  • freiburger spital
  • spital
Olivier Tschopp ist bereits seit fast fünf Jahren am HFR Riaz tätig. Nun wurde der Facharzt für orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates zum Chefarzt befördert. Er folgt damit auf Daniel Monin, der das HFR Ende März verlassen hat.
Nachdem er 1998 den Facharzttitel in orthopädischer Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats erlangte, war Olivier Tschopp in der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Chirurgie des Bewegungsapparats am Universitätsspital Genf tätig, zunächst als stellvertretender Oberarzt, später als Oberarzt und schliesslich als Leiter der Abteilung für Septische Orthopädie.
2002 wechselte er zum Spital Wallis, wo er während fast zehn Jahren seine Funktion als Chefarzt der Klinik Orthopädie-Traumatologie ausübte.

Noch ein Wechsel nach Riaz

Im Herbst 2011 führte ihn sein Weg schliesslich ans HFR, wo er als Leitender Arzt in die Klinik für Orthopädische Chirurgie des HFR Riaz eintrat. Olivier Tschopp ist französischer Muttersprache und spricht fliessend Deutsch und Englisch.
Künftig unterstützt zudem Darius Marti das Ärzteteam der Klinik für Orthopädische Chirurgie am HFR Riaz; er wurde kürzlich zum Leitenden Arzt ernannt. Marti ist seit 2007 am HFR tätig. Er verfügt über einen Facharzttitel in orthopädischer Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats und arbeitete in den letzten vier Jahren als Oberarzt am HFR Tafers und am HFR Freiburg - Kantonsspital. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Am Kantonsspital Baden gibt es jetzt Video-Dolmetscher

Nach einer Pilotphase führt das KSB das Angebot von Online-Live-Übersetzungen definitiv ein.

image
Gastbeitrag von Ronald Alder

Kürzere Arbeitszeiten sind auch nicht die Lösung

Die Politik sieht das Gesundheitswesen unterm Kostenröhrenblick, die Gewerkschaften haben den Arbeitszeitenröhrenblick. Und so werden die wahren Probleme übersehen.

image

Hochspezialisierte Medizin: Warnschuss aus dem Thurgau

Die Kantonsregierung prüft den Austritt aus der Interkantonalen HSM-Vereinbarung. Und sie vermeldet den Unmut weiterer Kantone.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

image

KSGL: «Wir wollen üsärs Spital retten!»

Die Personalkommission des KSGL stellt sich hinter ihr Spital und kritisiert das Vorgehen des SBK.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.