Diese Spitäler wenden am meisten für das Personal auf

Eine neue Rangliste nennt die Spitäler mit den höchsten durchschnittlichen Personalaufwänden. Bei den grossen Häusern vergüten die Solothurner Spitäler knapp 150'000 Franken – das Stadtspital Triemli rund 120'000 Franken.

, 23. Februar 2018, 10:21
image
  • lohn
  • ärzte
  • spital
  • pflege
Eine Analyse des Vergütungsexperten Urs Klingler zeigt eine Rangliste mit den Spitälern mit den grössten durchschnittlichen Personalaufwänden – also die Summe der Löhne und Gehälter inklusive Sozial- und weiteren Ausgaben.  
So beträgt der Personalaufwand im Schnitt 111’000 Franken. «Dies ist deutlich höher ist als bei vielen Unternehmen und Branchen», heisst es in der Publikation. In der Analyse wurden über 170 Spitäler mit einem Personalbestand von 140’000 Vollzeitstellen berücksichtigt. Die Basis der Auswertung bildet eine Statistik des BAG aus dem Jahr 2015.
Personalaufwand – Top 10 Spitäler:
  1. Augenklinik Dr. A. Scarpatetti | 192'215 Franken
  2. Siloah | 184'947 Franken 
  3. Solothurner Spitäler | 149'047 Franken
  4. Klinik für Schlafmedizin | 148'162 Franken
  5. Clinica Luganese SA Sede San Rocco | 147'202 Franken
  6. Vista Klinik | 145'173 Franken 
  7. Clinique Bois-Bougy Sàrl | 144'888 Franken
  8. Ergolz-Klinik | 142'558 Franken
  9. Oberwaid Kurhotel & Privatklinik | 139'168 Franken 
  10. St. Claraspital | 137'632 Franken 
Quelle: Klingler Consultants

In einer ersten Publikation erschien das Center da Sanda Val Müstair mit einem Personalaufwand von 242'040 Franken auf Rang 1. Das wurde von klingler consultants jetzt korrigiert.  Die Berechnung basierte auf den Zahlen des gesamten Gesundheitszentrums. Der gemischte Betrieb betreibt eine Arztpraxis, einen Rettungsdienst, ein Pflegeheim und eine Spitex. Der Personalaufwand liegt für Spital und Arztpraxis mit 19.9 Stellen bei 107'717 Franken.  
Personalaufwand – Spitäler mit mehr als 300 Mitarbeitenden: 
  1. Solothurner Spitäler | 149'047 Franken 
  2. St. Claraspital | 137'632 Franken
  3. Spitäler Schaffhausen | 137'095 Franken
  4. Hôpitaux Universitaires de Genève HUG | 136'012 Franken
  5. Schulthess Klinik | 135'432 Franken
  6. Klinik Im Park | 129'729 Franken 
  7. Universitätsspital Basel | 128'264 Franken
  8. Hôpital Ophtalmique Jules Gonin Fondation | 125'243 Franken
  9. HFR - Hôpital fribourgeois | 123'546 Franken
  10. Universitätsspital Zürich | 121'640 Franken
  11. Centre Hospitalier  Universitaire Vaudois CHUV | 121'401 Franken
  12. Spital Männedorf | 120'165 Franken
  13. GZO Spital Wetzikon | 120'031 Franken
  14. Stadtspital Triemli | 119'981 Franken
  15. Kantonsspital Graubünden | 119'407 Franken
  16. Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel | 117'717 Franken
  17. Kantonsspital Glarus | 117'089 Franken
  18. SRO Spital Region Oberaargau | 116'387 Franken
  19. Inselspital Bern | 116'052 Franken
  20. Hirslanden Klinik Stephanshorn St. Gallen | 115'745 Franken
Quelle: Klingler Consultants 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neues Amt für Christoph A. Binkert

Der Chefarzt am Kantonsspital Winterthur ist neu Präsident der weltweit grössten Gesellschaft für Interventionelle Radiologie.

image

Service on Demand im Gesundheitswesen: einfach cool.

Service on Demand ist einfach, flexibel und innovativ. Anders gesagt, eine Dienstleistung, die nur nach Bedarf zum Einsatz kommt und einen Auftrag digital der richtigen Stelle meldet.

image

So will der Kanton Zug die Pflege stärken

Über die nationale Ausbildungsoffensive hinaus will der Kanton Zug Themen wie Wiedereinsteigerinnen oder verbesserte Anstellungsbedingungen in den Fokus nehmen.

image

Bildungsstation am Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau bildet derzeit über 350 Lernende und Studierende im Bereich Pflege und medizinische therapeutische Therapieberufe aus. Ihnen ein attraktives Arbeits- und Ausbildungsumfeld zu bieten ist das oberste Ziel. Dazu geht das KSA innovative Wege.

image

Bern und Tessin spannen bei der Humanmedizin zusammen

Ab 2023 können Tessiner Studierende in Bern einen Bachelorabschluss in Humanmedizin absolvieren.

image

Neuer Chefarzt für die Rehaklinik Zihlschlacht

Karsten Krakow übernimmt die Funktion des Chefarztes für Neurologische Rehabilitation und Frührehabilitation bei der Vamed-Rehaklinik Zihlschlacht.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.