Das KSW hat einen neuen Leiter und Chefarzt Pathologie

Peter Bode leitet neu das Institut für Pathologie am Kantonsspital Winterthur (KSW). Seine Vorgängerin, Renata Flury-Frei, wird demnächst pensioniert.

, 2. März 2022, 11:00
image
Peter Bode ist seit Anfang März neuer Leiter und Chefarzt des Instituts für Pathologie am Kantonsspital Winterthur (KSW). Er tritt die Nachfolge von Renata Flury-Frei an, die Ende März pensioniert wird.
Bode war bisher Leitender Arzt am Institut für Pathologie und Molekularpathologie am Universitätsspital Zürich (USZ). In derselben Abteilung war er zuvor – von 2010 bis 2019 – schon als Oberarzt tätig. Insgesamt war er rund 16 Jahre am USZ tätig. Bode hatte zudem eine zehnjährige Lehrtätigkeit inne – unter anderem am Careum Zürich, an der Universität Zürich und an der ETH.
Als Assistenzarzt arbeitete Bode, der in Freiburg im Breisgau sein Medizinstudium absolviert hatte, mehrere Jahre im Kantonsspital Münsterlingen.
Bode hat den Facharzttiel für Pathologie, den Schwerpunkttitel Zytopathologie sowie den Weiterbildungstitel Sonographie. Seit 2015 ist er ausserdem Pädiatrischer Pathologe, anerkannt durch die International Paediatric Pathology Association (IPPA). Seit 2016 ist Bode Präsident der Prüfungskommission für den Facharzttitel FMH Pathologie. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Vom Spital Uster zum Chefarzt in Schaffhausen

Severin Meili übernimmt die Funktion als Chefarzt Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats am Kantonsspital Schaffhausen.

image

Das ist der neue Chefarzt Pneumologie in Aarau

Hans-Joachim Kabitz übernimmt den Chefposten der Klinik für Pneumologie und Schlafmedizin am Kantonsspital Aarau.

image

Jetzt geht auch Gregor Lindners Stellvertreter

Michael Haidinger, der stellvertretende Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere und Notfallmedizin, verlässt das Bürgerspital. Sein Weggang reiht sich in eine Serie von Personalabgängen in Solothurn ein.

image

Neuer Chefarzt in der Berner Klinik Montana

André Zacharia wird zum Chefarzt der Neurologie der Klinik Montana befördert. Seit etwas mehr als einem Jahr ist er als stellvertretender Chefarzt tätig.

image

Eklat am Unispital Zürich: Das sagt der Spitalrat zu den Vorwürfen im Fall Clavien

Der Star-Chirurg Pierre-Alain Clavien fühlt sich vom USZ rausgeschmissen. Nun reagiert André Zemp, Spitalratspräsident, auf dessen Vorwürfe.

image

Solothurn muss neuen Notfallmediziner suchen

Chefarzt Gregor Lindner hat gekündigt. Nun muss die Notfallstation des Bürgerspitals Solothurn einen Nachfolger finden.

Vom gleichen Autor

image

«Ich brauchte nach der Pause mindestens drei Jahre»

Daniela Fürer arbeitete rund eineinhalb Jahre als Intensivpflegefachfrau, dann wurde sie Mutter und machte eine lange Pause – bis zum Wiedereinstieg.

image

Quereinstieg Pflege: Hunger auf beruflichen Neubeginn

Der Rucksack von Annette Gallmann und Peter Kienzle ist gefüllt mit allerhand Arbeits- und Lebenserfahrung. Die 47-jährige Gastronomin und der 52-jährige Art Director machen die Ausbildung HF Pflege.

image

Hat das Stethoskop auf Arztfotos seine Berechtigung?

Ärztinnen und Ärzte werden fast immer mit einem Stethoskop um den Hals abgelichtet. Braucht’s das? Und: Ist das medizinische Diagnoseinstrument überhaupt noch zeitgemäss?