Das ist der Nachfolger von Professor Pietro Vernazza

Am 1. August übernimmt der 43-jährige Stefan Kuster die Position des Chefarztes der Klinik für Infektiologie/Spitalhygiene am KSSG.

, 13. April 2021 um 08:57
image
Jetzt ist es gewiss: Auf Antrag der Geschäftsleitung und der Chefärztekonferenz des Kantonsspitals St. Gallen hat der Verwaltungsrat der St. Galler Spitalverbunde an seiner letzten Sitzung Professor Stefan Kuster zum neuen Chefarzt der Klinik für Infektiologie/Spitalhygiene gewählt.

Die Laufbahn des neuen Chefarztes

Stefan Kuster, der im St. Galler Rheintal aufgewachsen ist,  ist 43 Jahre alt und seit Dezember 2020 Inhaber und CEO einer Consulting GmbH im Gesundheitsbereich. Zuvor arbeitete der Chefarzt von April bis November 2020 als Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten im Bundesamt für Gesundheit.
Zwischen 2012 und 2020 war er in verschiedenen Kaderfunktionen am Universitätsspital Zürich tätig und parallel dazu auch beim nationalen Zentrum für Infektionsprävention Swissnoso. Zuletzt arbeitete Kuster am Universitätsspital Zürich als Leitender Arzt in der Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene.
Sein Medizinstudium schloss er 2003 an der Universität Zürich ab. Er verfügt über einen Doppelfacharzttitel in Allgemeiner Innerer Medizin und in Infektiologie. 2010 erlangte er an der University of Toronto einen Master of Clinical Epidemiology and Healthcare Research, den er zwischen 2017 und 2019 mit einem Executive Master of Business Administration (MBA) der Universität Zürich ergänzte. 
2013 erteilte die Universität Zürich Stefan Kuster die Lehrberechtigung (Venia Legendi) für das Fachgebiet Infektiologie, 2020 verlieh sie ihm die Titularprofessur. 
image
Professor Pietro Vernazza. (zvg)

Vernazza geht in Pension

Per Ende August verabschiedet sich das Kantonsspital St. Gallen von Pietro Vernazza. Der Professor, der seit 1985 beim KSSG arbeitet, geht in seinen wohlverdienten Ruhestand.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kantonsspital Uri: Oliver Tschalèr gibt Chefarztposten ab

Der Chefarzt der Chirurgie verabschiedet sich vom Kantonsspital Uri. Er begründet sein Ausscheiden mit dem Wunsch, sich wieder verstärkt seiner ärztlichen Tätigkeit widmen zu können.

image

Neuer Geschäftsführer für die Rehaklinik Tschugg

Michel Franzelli wechselt vom Kantonsspital Aarau in die Reha Tschugg und wird neuer Geschäftsführer.

image

Klinik Gut hat neuen Wirbelsäulen-Chirurgen

Manuel Moser arbeitet neu für die Klinik Gut. Er bietet Sprechstunden in der Praxis in Chur und Operationen in Fläsch an.

image

Hirslanden-Radiologe geht zu den Spitäler Schaffhausen

Der neue Chefarzt des Instituts für Radiologie und Nuklearmedizin am Kantonsspital Schaffhausen heisst Andreas Gutzeit. Er ersetzt Stefan Seidel und tritt seine Stelle im Februar 2024 an.

image

Handchirurgin zieht es zurück in die Heimat

Nina Fuchs verstärkt das Team der Klinik Gut. Als Leitende Ärztin für Handchirurgie wird sie in den Kliniken in St. Moritz und Fläsch operieren.

image

Das ist die erste Frau «Dr. med.» der Universität Luzern

Chantal Hager ist die allererste Absolventin, die von der Universität Luzern eine «Dr. med.»-Urkunde erhalten hat.

Vom gleichen Autor

image

Kinderspital verschärft seinen Ton in Sachen Rad-WM

Das Kinderspital ist grundsätzlich verhandlungsbereit. Gibt es keine Änderungen will der Stiftungsratspräsident den Rekurs weiterziehen. Damit droht der Rad-WM das Aus.

image

Das WEF rechnet mit Umwälzungen in einem Viertel aller Jobs

Innerhalb von fünf Jahren sollen 69 Millionen neue Jobs in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Bildung entstehen – aber 83 Millionen sollen verschwinden.

image

Das Kantonsspital Obwalden soll eine Tochter der Luks Gruppe werden

Das Kantonsspital Obwalden und die Luks Gruppe streben einen Spitalverbund an. Mit einer Absichtserklärung wurden die Rahmenbedingungen für eine künftige Verbundlösung geschaffen.