Christoph Egger zu Erne Consulting

Der ehemalige Chef der Hirslanden-Klinik Beau-Site zieht in den Verwaltungsrat der Berner Gesundheits-IT-Firma ein.

, 8. Mai 2017 um 14:21
image
  • hirslanden
  • personelles
  • it
  • erne consulting
  • spital
Die Generalversammlung der Erne Consulting AG hat Christoph B. Egger in den Verwaltungsrat gewählt. Der Arzt und Spitalmanager hat über 25 Jahre Berufserfahrung in akutmedizinischen Institutionen. Von 2011 bis im Februar dieses Jahres leitete Egger die Hirslanden-Klinik Beau-Site in Bern. In seiner Zeit bei Hirslanden lancierte er auch die Praxiszentren in Bern und Düdingen. 
«Für mich sind sinnvolle IT-Lösungen im Gesundheitswesen ganzheitliche Systeme mit dem Potential, die Interaktion zwischen Patient und Fachpersonal sinnstiftend und gewinnbringend zu verändern», sagt Egger zu seiner Wahl. «Als neues VR-Mitglied versuche ich unter anderem diesen Fokus mit meinen Erfahrungen bei Erne Consulting zu unterstützen.»

100 Mitarbeiter, 1000 Kunden

Erne Consulting ist ein Softwareunternehmen im Gesundheitswesen mit rund hundert Mitarbeitenden – und dabei Partner von rund tausend Gesundheitsbetrieben. Das Berner Unternehmen bietet Lösungen für die Planung, Steuerung und Optimierung der Ressourcen sowie der Dokumentation entlang des Patientenpfades an, hierbei wird eine starke Vereinfachung von komplexen Planungsprozessen ermöglicht.
Der Wechsel ist Teil einer allgemeinen Veränderung und Vergrösserung des Verwaltungsrates von Erne. Dabei wählte die Generalversammlung mit Jürg Schwarzenbach auch einen neuen Präsidenten. Schwarzenbach ist Gründer und Inhaber der Venture-Capital-Firma Marcaro und sitzt im Verwaltungsrat diverser Berner IT-Firmen. Schwarzenbach folgt auf Thomas Buerdel, der im Verwaltungsrat bleibt und zugleich als CEO amtiert.
Ebenfalls neu ins Aufsichtsgremium gewählt wurde der Unternehmer und Berater Claudio Galasso sowie Stéphane Brand, der seit 2014 bei Erne Consulting den Standort Yverdon leitet und für die Romandie und das Tessin zuständig ist. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hirslanden einigt sich mit der CSS – diese zahlt wieder

Die Hirslanden-Gruppe und die Krankenkasse CSS haben sich auf neue Tarife für Halbprivat- und Privatversicherte geeinigt.

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Spital-Roboter: Science Fiction oder schon bald Normalität?

Indoor-Roboter können das Pflegepersonal entlasten und die Wirtschaftlichkeit im Spital verbessern. Semir Redjepi, Head of Robotics der Post im Interview.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

KSOW: Stabile Patientenzahlen, höhere Erträge

Fachkräftemangel, Teuerung und starre Tarife – diese Faktoren brachten 2023 auch das Kantonsspital Obwalden in den roten Bereich.

image
Die Schlagzeile des Monats

«Es braucht einen runden Tisch fürs Gesundheitswesen»

In unserer Video-Kolumne befragt François Muller Persönlichkeiten aus der Branche zu aktuellen Fragen. Diesmal: Thierry Carrel.

Vom gleichen Autor

image

Überarztung: Wer rückfordern will, braucht Beweise

Das Bundesgericht greift in die WZW-Ermittlungsverfahren ein: Ein Grundsatzurteil dürfte die gängigen Prozesse umkrempeln.

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.