Pflegeleiterin wechselt von St. Gallen nach Herisau

Zehn Jahre arbeitete die Herisauerin Dagmar Steinle am Kantonsspital St. Gallen. Nun kehrt sie in ihre Heimat zurück und wird dort die Pflege leiten.

, 21. Dezember 2023 um 06:50
image
Dagmar Steinle. | zvg
Der Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden (SVAR) hat eine neue Leiterin Pflege Akutsomatik. Im April wird Dagmar Steinle diese Stelle antreten.
Dagmar Steinle wohnt in Herisau. Während den vergangenen zehn Jahren leitete sie die Pflege der Frauenklinik am Kantonsspital St. Gallen. Sie hat ein Masterstudium in Health Care Management absolviert und viel Berufserfahrung.
Dagmar Steinle wird die Pflege auch in der Geschäftsleitung repräsentieren. Die Pflege sei damit angemessen in diesem Gremium des Spitalverbunds vertreten, schreibt das Spital in einer Mitteilung.
Neben Dagmar Steinle ist auch Evelyne Uhrig, die Leiterin Pflege Psychiatrie, Mitglied der Geschäftsleitung des Spitalverbunds.
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Endlich hat der Kanton Aargau wieder eine Kantonsärztin

Zwei Jahre war die Stelle unbesetzt - nun übernimmt Claudine Mathieu Thiébaud das Amt per Anfang August.

image

Bern: Neue Professur für Diabetes-Technologie & KI

Lisa Koch will dabei insbesondere Data-Science-Tools für Behandlungssysteme in der Diabetesversorgung entwickeln. Die Professur ist eine Kooperation von Uni Bern, Insel Gruppe und Diabetes Center Bern.

image

Spital STS: CEO Bruno Guggisberg tritt zurück

Grund seien «unterschiedliche Auffassungen über die Ausrichtung der Geschäftstätigkeit».

image

Sanitas: Neues GL-Mitglied kommt von Helsana

Jan Schultz übernimmt den neu geschaffenen Geschäftsbereich «Corporate Center».

image

Zwei Ex-Hirslanden-Leute sollen es in Aarau richten

Es wird keine einfache Aufgabe für Markus Meier: Der neue Direktor muss das finanziell angeschlagene Kantonsspital Aarau auf Kurs bringen.

image

Vom Inselspital ans USB: Neuer Chefarzt Intensivmedizin

David Berger wird Professor für Intensivmedizin und zugleich Chefarzt am Universitätsspital Basel.

Vom gleichen Autor

image

SVAR: Neu kann der Rettungsdienst innert zwei Minuten ausrücken

Vom neuen Standort in Hundwil ist das Appenzeller Rettungsteam fünf Prozent schneller vor Ort als früher von Herisau.

image

Kantonsspital Glarus ermuntert Patienten zu 900 Schritten

Von der Physiotherapie «verschrieben»: In Glarus sollen Patienten mindestens 500 Meter pro Tag zurücklegen.

image

Notfall des See-Spitals war stark ausgelastet

Die Schliessung des Spitals in Kilchberg zeigt Wirkung: Nun hat das Spital in Horgen mehr Patienten, macht aber doch ein Defizit.