KSBL: Neue Chefärzte für die Klinik Kardiologie

Die Klinik für Kardiologie des Kantonsspitals Baselland hat mit Daniel Jauslin und Christian Maurer zwei neue Chefärzte.

, 23. November 2023 um 13:49
image
Der Verwaltungsrat des KSBL hat Christian Maurer und Daniel Jauslin zu Chefärzten gewählt und ihnen die Co-Leitung der Klinik Kardiologie definitiv übertragen. | zvg
Seit dem 1. November 2023 sind Daniel Jauslin und Christian Maurer Chefärzte der Klinik Kardiologie des Kantonsspitals Baselland. Bereits im Juli 2022 hatten die Kardiologen die interimistische Führung der Klinik gemeinsam übernommen.
Der Verwaltungsrat des KSBL hat die beiden nun zu Chefärzten gewählt und ihnen die Co-Leitung der Klinik Kardiologie definitiv übertragen.
Chief Operating Officer (COO) Michael Tschopp sagt dazu: «Ich bin überzeugt, dass wir durch die Wahl der ausgewiesenen und langjährigen Leitenden Ärzte Stabilität und eine nachhaltige Lösung für unsere Patienten, aber auch in der Zusammenarbeit mit Hausärzten sowie niedergelassenen Kardiologen schaffen. Ich wünsche beiden viel Erfolg in ihrer neuen Funktion und bei der Weiterentwicklung der Klinik für Kardiologie.»
Nach dem Staatsexamen an der Universität Basel 2003 absolvierte der 46-jährige Daniel Jauslin seine Assistenzjahre unter anderem in der Inneren Medizin im St. Claraspital Basel und im Bruderholzspital sowie in der Kardiologie im Inselspital Bern. Seit 2012 ist er in der Klinik Kardiologie am KSBL tätig – anfangs als Assistenzarzt, danach als Oberarzt. 2019 wurde er zum Leitenden Arzt und später auch zum stellvertretenden Leiter des Herz-Kreislauf-Zentrums des KSBL ernannt.
Als interimistischer Co-Leiter hatte er ab Juli 2022 die fachliche Gesamtverantwortung für die Klinik Kardiologie zusammen mit Christian Maurer inne.
Dieser machte sein Staatsexamen 2007 an der Universität Zürich und verbrachte seine Assistenzzeit auf der Anästhesie im Universitätsspital Zürich, der Inneren Medizin im Spital Limmattal und im Stadtspital Triemli sowie in der Kardiologie im Kantonsspital Aarau und im Universitätsspital Basel. 2017 startete er seine Laufbahn an der Klinik Kardiologie des KSBL als Oberarzt. Ab 2020 amtete der 43-Jährige als Leitender Arzt und in dieser Funktion als Standortleiter der Kardiologie am Standort Bruderholz des KSBL.
Nebst ihrer langjährigen internistischen und kardiologischen Erfahrung sind Daniel Jauslin und Christian Maurer auf dem Gebiet der Device-Implantationen sowie modernen kardialen Bildgebung (MRI und Koronar-CT) spezialisiert.

  • ksbl
  • chefarzt
  • spital
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

CEO der Krebsliga wird COO der Tertianum Gruppe

Daniela de la Cruz übernimmt ihre neue Funktion im September.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

image

Spital Einsiedeln: Neue Chefärztin Chirurgie

Für ihre neue Position verlässt Dominique Sülberg das Kantonsspital Baden.

image

KSGL: «Wir wollen üsärs Spital retten!»

Die Personalkommission des KSGL stellt sich hinter ihr Spital und kritisiert das Vorgehen des SBK.

image

Gewalt im Spital: Es betrifft nicht nur den Notfall

Und die Lage ist am Wochenende keineswegs besonders kritisch. Eine grosse Datenauswertung in den USA setzt neue Akzente.

Vom gleichen Autor

image

Wegen EU-Bürokratie: Deutschland fehlt es an medizinischen Instrumenten

Viele Hersteller nehmen ihre Medizinprodukte vom Markt oder lancieren sie in Europa gar nicht erst – wegen einer neuen Verordnung.

image

Netzwerk Radiologie weitet sich kantonsübergreifend aus

Das Kantonsspital St. Gallen und der Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden kooperieren in der Radiologie.

image

LUKS-Rettungsdienst hat einen neuen Chefarzt

Er heisst Micha Dammbach. Mit Manuel Wanzenried teilt er sich die Gesamtleitung des Rettungsdienstes.