Andreas Greulich wird Direktor der Klinik Birshof

Der Chef des Spitals Uster wechselt im Februar 2024 zur Hirslanden-Gruppe.

, 30. Oktober 2023 um 23:56
image
«Ausgeprägtes Verständnis für medizinische Prozesse»: Andreas Greulich  |  Bild: PD Hirslanden.
Andreas Greulich übernimmt im Februar 2024 die Leitung der Hirslanden Klinik Birshof. Er war seit Anfang 2020 CEO des Spitals Uster – dort ersetzt ihn ab sofort Vital Schreiber interimistisch.
Greulich sei «ein ausgewiesener Experte im Schweizer Gesundheitswesen», würdigt Hirslanden den neuen Birshof-Chef in der Mitteilung: «Mit 38 Jahren Berufserfahrung im Spital-Management und langjähriger Führungserfahrung auf allen Ebenen verfügt er über ein ausgeprägtes Verständnis für medizinische Prozesse sowie organisationale und betriebswirtschaftliche Aspekte im Spital- und Gesundheitswesen.»
Im April hatte die Privatklinik-Gruppe die KSBL-Managerin Ines Reith als designierte Direktorin der Privatklinik Birshof angekündigt; sie sollte Anfang Oktober die Nachfolge von Daniel Knaup antreten. Reith verzichtete nun aber aus familiären Gründen auf den Stellenantritt.
  • Siehe auch: Vital Schreiber interimistisch Spitaldirektor in Uster.
Greulich, Jahrgang 1964 und diplomierter Krankenhaus-Betriebswirt, begann seine Karriere im Controlling des Universitäts-Klinikum Frankfurt. Von 1998 bis 2009 war er Departements-Manager Herz und Gefässe am Inselspital, bevor er ab 2009 die Bereiche Anästhesiologie, Intensivmedizin und OP-Management am USZ leitete. 2017 wurde er CEO der Klinik Lengg in Zürich, drei Jahre später erfolgte dann der Wechsel als CEO und Vorsitzender der Spitalleitung nach Uster.
«Aufgrund seiner ausgewiesenen langjährigen Erfahrung im Spital-Management ist er bestens geeignet, um an unserem Standort in Münchenstein Basel die integrierte Versorgung im Bereich des Bewegungsapparates konsequent weiter auszubauen», kommentiert Stéphan Studer, COO der Hirslanden-Gruppe, Greulichs Wahl an die Klinik Birshof.
Bis zu Greulichs Stellenantritt im Februar wird die Privatklinik weiterhin von Urs Baumberger geleitet.
  • spital
  • hirslanden
  • spital uster
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kantonsspital Aarau: Mehr Betten im Neubau

Wegen einer «unverändert hohen Patientennachfrage» plant das KSA nun doch mehr Betten.

image

Hirslanden: Umbau an der Spitze – näher zu den Regionen

Hirslanden-Zürich-Direktor Marco Gugolz zieht als Regional Operations Executive in die Konzernleitung ein.

image

Was geschieht mit dem Spital Thusis?

Die Stiftung Gesundheit Mittelbünden sucht Wege aus der finanziellen Krise – beraten von PwC. Ein Entscheid soll im Herbst fallen.

image

CSEB: «Herausfordernd, aber zufriedenstellend»

Trotz roten Zahlen und leicht rückläufigen Patientenzahlen gibt sich das Center da sandà Engiadina Bassa optimistisch.

image

Spital STS: Hohe Patientenzahlen bewahren nicht vor Verlust

Sowohl stationär als auch ambulant gab es bei der Spitalgruppe Simmental-Thun-Saanenland 2023 einen Zuwachs.

image

Spital Lachen bricht Neubau-Projekt ab

Nun soll saniert statt neu gebaut werden – aus finanziellen Gründen, aber auch wegen der Flexibilität.

Vom gleichen Autor

image

FDA bewilligt weiteres Alzheimer-Medikament

Kisunla brachte bei Patienten im Frühstadium offenbar signifikante Verbesserungen. In den USA wird die Behandlung rund 30'000 Franken pro Jahr kosten.

image

Gesucht: 14'700 Profis für das Gesundheitswesen

In der Schweiz waren in den letzten Monaten etwas weniger Stellen offen als zu Jahresbeginn – sogar im Gesundheitsbereich. Ausnahme: die Ärzte.

image

Spital Männedorf: Vier Kaderärzte machen sich selbständig

Ein Orthopäden-Team gründet eine eigene Praxis und wird vermehrt in der Rosenklinik Rapperswil tätig sein.