Zusatz-Versicherung: Bei diesen Privatkliniken ist alles gedeckt

Volle Kostenübernahme? Einige ungedeckte Kosten? Ausschluss? Ein Online-Vergleichsdienst hat bei 40 wichtigen Privatkliniken geschaut, welche Kosten von den Versicherungen übernommen werden.

, 16. September 2016, 12:00
image
  • versicherer
  • privatkliniken
  • spital
Der Vergleichsdienst Moneyland hat bei den Krankenversicherern nachgefragt, bei welchen Privatkliniken die Kosten vollständig übernommen werden – abzüglich allfälliger Franchisen und Selbstbehalte.
Untersucht wurde die Lage bei 42 wichtigen Kliniken und Spitälern. Zu den analysierten Einrichtungen gehören unter anderem die Häuser der Hirslanden-Gruppe, der Lindenhofgruppe, von Swiss Medical Network sowie einzelne Kliniken wie die Klinik Pyramide am See oder die Schulthess Klinik.
image
Beispiel: So steht es um die Kostenübernahme bei Groupe Mutuel, KPT und Sanitas (Tabelle: Moneyland)
Das Ergebnis: Je nach Krankenkasse und Angebot gibt es bei der Spitalauswahl grosse Unterschiede, wie die Auswertung zeigt. «Einige Versicherungen übernehmen für bestimmte Spitäler gar keine Kosten, bei anderen wiederum nur einen Teil der Kosten», so Carlo Schmid von Moneyland in einer Mitteilung.
Die Liste zeigt, dass nur bestimmte Spitäler einer Spitalgruppe wie Hirslanden oder SMN voll versichert sind. Andere Versicherungen wiederum wie die Sanitas Hospital Extra Liberty, die CSS Spitalversicherung myFlex Premium und die Swica Hospita (Halbprivat und Privat) und Best-Med übernehmen die Kosten vollständig.
Direkt zur Vergleichstabelle Schweizer Kliniken und Spitäler
Zugleich untersuchte der Vergleichsdienst auch die Breite des Angebots bei Privat- und Halbprivat-Versicherungen. Kostenübernahmen für Erholungs- und Badekuren? Mutterschaftsleistungen?Aufenthaltskosten einer Begleitperson? Pauschalen für Haushaltshilfen und Hauskrankenpflege? Notfalltransporte im Ausland? 
In 8 Punkten verglich Moneyland die Angebote von 37 Zusatzversicherungs-Paketen.
image
Vergleich Zusatzleistungen im Spital (Grafik | Quelle: Moneyland)

Halbprivat-Versicherungen: Die Angebote im Vergleich

In der Gesamtwertung führen Sanitas Hospital Extra Liberty, Visana Spital Halbprivat, Swica Hospital Halbprivat mit je 4.5 von 5 Punkten, gefolgt von ÖKK Kombi Halbprivat mit 4 Punkten.
Bei der Spitalauswahl für die halbprivate Abteilung stehen Sanitas Hospital Extra Liberty und Swica Hospita Halbprivat mit je 5 Punkten zuoberst auf dem Podest, gefolgt von Visana Spital Halbprivat (4.5 Punkte). 
Schlecht schneiden Billigkassen wie die Assura ab, die zwar günstige Prämien anbieten, allerdings auch entsprechend geringe Leistungen (Gesamtpunktzahl 2 Punkte, Spitalauswahl 1 Punkt).

Private-Versicherungen: Die Angebote im Vergleich

In der Gesamtwertung erzielt Sanitas Hospital Top Liberty die höchste Punktzahl (5 Punkte), gefolgt von der CSS Spitalversicherung myFlex Premium, der ÖKK Kombi Global, Swica Hospita Privat, Visana Spital Privat Welt, KPT Spitalkostenversicherung Privat Welt sowie Swica BestMed mit je 4.5 Punkten.
Bei der Spitalauswahl für die private Abteilung erreichen die CSS Spitalversicherung myFlex Premium, Sanitas Hospital Top Liberty, Swica Hospita Privat, Swica BestMed, Visana Spital Privat Welt und KPT Spitalkostenversicherung Privat Welt die Höchstpunktzahl.

Direkt zur Tabelle mit Listen der Zusatz-Dienstleistungen

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kantonsspital Aarau entlässt Pflege-Leiter

Roland Vonmoos muss seinen Posten beim Kantonsspital Aarau räumen. Die Vorwürfe gegen den Leiter Pflege Anästhesie sind unklar.

image

Das sind die neuen Spitalräte der Zürcher Spitäler

In den Spitalräten des Zürcher Unispitals, des Kantonsspitals Winterthur und der Psychiatrie IPW wurde je ein neues Mitglied gewählt.

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.