Spital Lugano sucht neuen Medizinischen Leiter

Chefarzt Raffaele Rosso kündigte seinen Rücktritt an. Das hat auch mit dem Aufbau eines Medizin-Studiengangs im Tessin zu tun.

, 5. Oktober 2016, 09:56
image
  • tessin
  • spital
  • chirurgie
  • personelles
Der Tessiner Kantonsspital-Verbund Ente Ospedaliero Cantonale EOC meldet den Rücktritt von Raffaele Rosso. Der Chefarzt und Ärztliche Direktor des Regionalspitals Lugano wird sein Amt zur Jahresbeginn 2018 auf eigenen Wunsch zur Verfügung stellen.
Rosso, ein ausgebildeter Viszeralchirurg, arbeitete seit 2005 für die EOC, nachdem er zuvor unter anderem am Unispital Basel, am Kantonsspital Graubünden, am Hôpital St. Antoine in Paris und am Hôpital de Morges tätig gewesen war.

«Junge, frische Kräfte»

Er wird bei seinem Rücktritt 62 Jahre alt sein und erklärt den Schritt mit dem Wunsch «jungen, frischen Kräften mit einem Geist der Innovation eine Chance zu geben». 
Dies vor allem im Hinblick der geplanten Einführung eines Masterstudiums an der Università della Svizzera italiana: Seinem Nachfolger soll genügend Zeit zur Entwicklung und Mitarbeit am Ausbildungsgang gegeben werden.

Es geht auch um die Professur

Die EOC wird die Stelle des Ärztlichen Leiters des Spitals Lugano in Abstimmung mit der Universität besetzen: Der Amtsinhaber soll auch die Professur für Chirurgie übernehmen, welche an der Fakultät für biomedizinische Wissenschaften angesiedelt wird – und die mit der Aufgabe verbunden sein soll, den neuen Lehrstuhl für Chirurgie entwickeln. 
Geplant ist dabei, dass die ersten Studenten für das Masterstudium der Medizin in Lugano im Studienjahr 2020/2021 ihre Ausbildung antreten.

  • Bild: PD — Zur Mitteilung des EOC

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Zurzach-Care hat nun eine Direktorin Pflege und Therapie

Monique Arts wird die erste Direktorin Pflege und Therapie bei der Reha-Betreiberin Zurzach-Care. Die Stelle ist neu geschaffen worden.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

image

José Oberholzer auf dem Sprung in die Schweiz?

Der Chirurg José Oberholzer soll angeblich die Funktion als neuer Klinikdirektor der prestigeträchtigen Transplantations-Chirurgie am Zürcher Unispital übernehmen.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.