SoH: Zwei neue Mitglieder im Verwaltungsrat und …

Die neuen VR-Mitglieder heissen Michael Fluri und Agnes König. Und: An der ausserordentlichen GV hat der Kanton den Neubau Bürgerspital an die soH übergeben.

, 6. Dezember 2021, 15:01
image
Am 1. April 2022 übernehmen die Gesundheitsmanagerin Agnes König und der Arzt Michael Fluri ihr Amt im Verwaltungsrat der Solothurner Spitäler (soH). Beide wurden letzte Woche Donnerstag an der ausserordentlichen Verwaltungsratssitzung gewählt. Sie ersetzen die bisherigen Barbara Brühwiler und Markus Stampfli, die auf die Generalversammlung 2022 zurücktreten werden. 
«Der Regierungsrat des Kantons Solothurn und der Verwaltungsrat der soH freuen sich, mit Agnes König und Michael Fluri zwei breit aufgestellte und erfahrene Persönlichkeiten für das oberste Führungsgremium der soH gewonnen zu haben», heisst es in der Medienmitteilung (siehe Profile am Ende des Textes).

Kanton übergibt den Neubau 

Das Kantonsspital Olten, das Spital Dornach und die Psychiatrischen Dienste wurden bereits Ende 2016 auf die soH übertragen. Dafür wurde das Aktienkapital der Gesellschaft erhöht. In der Zwischenzeit konnte der Neubau Bürgerspital Solothurn Haus 1 realisiert und im Juni bezogen werden.
An der ausserordentlichen Generalversammlung von letzter Woche wurde eine erneute Aktienkapitalerhöhung um 267 Millionen Schweizer Franken beschlossen, die der Kanton Solothurn mit der Übertragung des Eigentums des Neubaus Bürgerspital Solothurn Haus 1 einbringt.
Dieses wird per 1. Januar 2022 auf die soH übergehen. Zu einem späteren Zeitpunkt übertragen wird das neue Kardiolabor im Haus 1, das sich noch im Bau befindet. Die Eigentumsübertragung erfolgt – wie bei den anderen Übertragungen – im Baurecht, das heisst, das Land, auf dem sich die Gebäude befinden, bleibt im Eigentum des Kantons und die soH entrichtet einen Baurechtszins. 
Nach 95 Jahren wird das Eigentum am neuen Haus 1 gemeinsam mit den übrigen, bereits im Eigentum der soH befindlichen Spitalbauten an den Kanton zurückfallen.
Aktuell läuft die Planung für den Abschluss des Neubauprojekts auf dem Areal des Bürgerspitals Solothurn. Noch gebaut wird das neue Haus 2, unter anderem mit dem Haupteingang und einem neuen Restaurant, das gemäss heutiger Planung 2026 bezogen und 2027 ins Eigentum der soH übergehen soll.

Zu den Personen:

Agnes König 

Agnes König aus Triboltingen im Kanton Thurgau hat nach ihrer Ausbildung zur diplomierten Krankenschwester AKP und der ersten Berufstätigkeit im Kantonsspital Münsterlingen unter anderem eine Fachausbildung für Gesundheitsberufe zur Pflegeexpertin abgeschlossen. 
Beruflich blieb sie der Spital Thurgau AG treu. Nach Tätigkeiten als Stationsleitung, Pflegeexpertin und Qualitätsverantwortliche wurde sie 2008 zur Pflegedirektorin und damit zum Mitglied der Spitaldirektion am Kantonsspital Münsterlingen ernannt. 
Seit 2013 ist sie Mitglied der Geschäftsleitung der Spital Thurgau AG. Nebst ihrem Einsatz im soH-Verwaltungsrat wird sie auch als Mitglied des geschäftsleitenden Ausschusses der School of Medicine der Universität St. Gallen, des Hochschulrats der Ostschweizer Fachhochschule und der kantonalen Kommission Thurgau Gesundheit tätig sein.

Michael Fluri

Der Solothurner Michael Fluri schloss das Studium der Humanmedizin an der Universität Bern mit der Dissertation ab. Er absolvierte seine Weiterbildungsstationen in Schaffhausen, Münsingen, Biel und Solothurn und lernte dadurch die wichtigen Fachbereiche für seine heutige Tätigkeit als Arzt in Langendorf kennen. 2007 erwarb er den Facharzttitel für Allgemeine Innere Medizin. 2014 überführte er seine Einzelpraxis in die Hausarztpraxis Weissenstein Langendorf, die er gemeinsam mit Andreas Betschart und Michael Schärer führt.
Fluri ist seit 2011 Mitglied des Vorstands der Haus- und Kinderärzte Solothurn (HASO). In dieser Funktion arbeitet er unter anderem mit in der Paritätischen Kommission Praxisassistenz – Assistenzärztinnen und -ärzte absolvieren Praxisjahre in einer Hausarztpraxis –, am Round-Table «Arbeitsunfähigkeit», in der Arbeitsgruppe eHealth des Kantons Solothurn sowie in der Fortbildungskommission des Bürgerspitals Solothurn. Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Ärztekongresses Arosa und seit Herbst 2020 des Fachdialogs «Testen, Impfen und Zertifikat» im Sonderstab Pandemie des Kantons Solothurn.
In der Vergangenheit engagierte sich Michael Fluri ausserdem regional im Bereich Jugend und Sport. Er ist auch noch heute Schularzt in Langendorf. Schliesslich ist er seit 2007 Präsident des Stiftungsrats der Zeltner-Glutz'schen Stiftungen Solothurn und seit 2016 Präsident der Genossenschaft Pfadiheim St. Urs, Solothurn.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Jetzt geht auch Gregor Lindners Stellvertreter

Michael Haidinger, der stellvertretende Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere und Notfallmedizin, verlässt das Bürgerspital. Sein Weggang reiht sich in eine Serie von Personalabgängen in Solothurn ein.

image

Neuer Chefarzt in der Berner Klinik Montana

André Zacharia wird zum Chefarzt der Neurologie der Klinik Montana befördert. Seit etwas mehr als einem Jahr ist er als stellvertretender Chefarzt tätig.

image

Das Neubau- und Modernisierungsprojekt am Sonnenhofspital der Lindenhofgruppe ist erfolgreich abgeschlossen

Das Sonnenhofspital gilt als Top-Adresse in der Schweiz für orthopädische und traumatologische Behandlungen auf höchstem Niveau. Um diesem Anspruch auch in Zukunft gerecht werden zu können, wurde das Sonnenhofspital in den letzten 4 Jahren baulich erweitert und modernisiert.

image

Solothurn muss neuen Notfallmediziner suchen

Chefarzt Gregor Lindner hat gekündigt. Nun muss die Notfallstation des Bürgerspitals Solothurn einen Nachfolger finden.

image

Michael Huber zum Chefarzt befördert

Der bisherige Leiter Pneumologie am GZO Spital Wetzikon hat die Funktion als Chefarzt Pneumologie und Schlafmedizin übernommen.

image

Das Bürgerspital Solothurn lässt seine Direktorin fallen

Die Solothurner Spitäler haben Karin Bögli per sofort von ihren Pflichten entbunden. Über die Gründe schweigen sich die Verantwortlichen aus.

Vom gleichen Autor

image

Medikamente: «Wir betonen seit Jahren, dass die Situation immer schlechter wird»

«Problematisch» – so stuft der Bund die Arzneimittel-Engpässe ein. Nun soll eine Taskforce Massnahmen prüfen. Was sagt die Branche dazu? Wir haben nachgefragt.

image

Protest in Lausanne: Angestellte des Unispitals wollen mehr Lohn

Rund 250 Mitarbeitende des Universitätsspitals Chuv und Gewerkschaftsvertreter protestieren vor dem Hauptgebäude für einen vollen Teuerungsausgleich.

image

Die Grünenthal Pharma hat eine neue Leiterin

Maya Marescotti wurde zur Country Managerin der Schweizer Vertriebseinheit des in Deutschland gegründeten forschenden Pharmaunternehmens ernannt.