Fmi: Wiest übernimmt den Posten von Gehrig

Der Verwaltungsrat der Spitäler fmi hat die Nachfolge des langjährigen CEO, Urs Gehrig, geregelt. Daniela Wiest übernimmt per 1. Januar 2022 seine Funktion.

, 19. Mai 2021 um 11:43
image
  • personelles
  • spitäler fmi
Der Verwaltungsrat der Spitäler fmi hat Daniela Wiest zur neuen Vorsitzenden der Geschäftsleitung und CEO der Spitäler fmi AG ernannt. Sie wird am 1. Dezember 2021 in die Berner Oberländer Spitalgruppe eintreten und die Funktion als CEO per 1. Januar 2022 übernehmen. Urs Gehrig tritt altershalber per Ende Jahr als CEO zurück. 

Karrierestart als Ärztin

Daniela Wiest begann ihre Karriere als Ärztin. Sie verfügt über den Facharzttitel für Neurologie. Nach Tätigkeiten als Geschäftsführerin und Inhaberin eines Neurozentrums im Berner Seeland, Praxis- und Belegarzttätigkeiten und zahlreichen Mandaten in verschiedenen Verbänden und Fachschaften fing sie an, sich für die betriebswirtschaftliche Seite des Gesundheitswesens zu interessieren.
Wiest absolvierte deshalb den EMBA in Medical Management. Mit ihrem medizinischen und betriebswirtschaftlichen Wissen wurde sie CEO der neurologischen Rehabiliationsklinik Bethesda in Tschugg (Bern). Sie ist seit langer Zeit mit dem Berner Oberland und seinen Naturschönheiten verbunden, liebt die Berge zum Wandern und Biken und geniesst die freie Zeit in ihrem Garten, teilt «Fmi» mit.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

SoH: Neuer Leiter für das Institut für Labormedizin

Daniel Müller folgt auf Philipp Walter, welcher die Solothurner Spitäler verlässt.

image

MFE Haus- und Kinderärzte: Umbau an der Spitze

Präsident Philippe Luchsinger ist zurückgetreten. Monika Reber und Sébastien Jotterand lösen ihn ab. Und es gab weitere Wechsel im Verband.

image

Lindenhofgruppe: Jan Wiegand ist nun definitiv CEO

Der neue Chef der Lindenhofgruppe stammt aus München und ist in Bern aufgewachsen.

image

Spital Nidwalden stärkt die Gastroenterologie

Lorenzo Botteselle leitet neu in Stans die Gastroenterologie.

image

Ehemaliger Sandoz-Manager wird Spitaldirektor

Er war Finanzchef des Generika-Herstellers Sandoz. Jetzt wird er Chef im Hôpital du Jura in Delsberg.

Vom gleichen Autor

image

Kinderspital verschärft seinen Ton in Sachen Rad-WM

Das Kinderspital ist grundsätzlich verhandlungsbereit. Gibt es keine Änderungen will der Stiftungsratspräsident den Rekurs weiterziehen. Damit droht der Rad-WM das Aus.

image

Das WEF rechnet mit Umwälzungen in einem Viertel aller Jobs

Innerhalb von fünf Jahren sollen 69 Millionen neue Jobs in den Bereichen Gesundheit, Medien oder Bildung entstehen – aber 83 Millionen sollen verschwinden.

image

Das Kantonsspital Obwalden soll eine Tochter der Luks Gruppe werden

Das Kantonsspital Obwalden und die Luks Gruppe streben einen Spitalverbund an. Mit einer Absichtserklärung wurden die Rahmenbedingungen für eine künftige Verbundlösung geschaffen.