Clienia schliesst Tagesklinik in Männedorf

Die Clienia-Gruppe plant vor dem Hintergrund des Tarmed-Eingriffes eine Reorganisation. Betroffen von der Neuausrichtung sind die Mitarbeitenden der Tagesklinik und den Ambulatorien.

, 30. November 2017, 08:30
image
  • spital
  • psychiatrie
  • zürich
  • clienia
Die Clienia-Privatklinikgruppe will ihr ambulantes Angebot bis Juni 2018 geografisch konzentrieren und inhaltlich schärfen. Dies geht aus einer Mitteilung des Leistungserbringers für Psychiatrie und Psychotherapie hervor. 
Als Grund nennt das Unternehmen die immer schwierigeren wirtschaftlichen und politischen Bedingungen in der ambulanten psychiatrischen Betreuung. So habe der Tarmed-Eingriff des Bundesrates für Clienia «empfindliche Einnahmeverluste zur Folge».

Die Neuausrichtung in der Übersicht:

  • Aufhebung der Tagesklinik Männedorf und Konzentration der tagesklinischen Angebote in Uster und Wetzikon.
  • Sicherstellung des sozialpsychiatrischen Angebots sowie der Notfallversorgung gemäss Leistungsauftrag des Kantons Zürich primär in Wetzikon.
  • Umwandlung der sozialpsychiatrischen Ambulatorien Männedorf und Uster in Gruppenpraxen.
  • Ergänzung der sozialpsychiatrischen Angebote in Frauenfeld durch eine neue Gruppenpraxis.

Kein Personalabbau geplant

Die von der Reorganisation betroffenen Mitarbeitenden in den Ambulatorien sollen für neue Aufgaben innerhalb des Konzerns gewonnen werden, heisst es weiter. Der Verwaltungsrat entscheide in zwei Monaten über die definitive Reorganisation und die konkreten Massnahmen.
Die geplanten Schritte sollen laut der Clienia-Gruppe die Reaktionsfähigkeit erhöhen und die Wartezeiten der Patienten reduzieren. «Für die Versorgung bedeutet die Reorganisation keinen Abbau, aber auch keinen Ausbau – es ist ein Umbau», sagt CEO David J. Bosshard.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Kunden spüren

28 Mitglieder zählt das Team von Dedalus HealthCare in der Schweiz: Sie alle haben seit dem 1. Juli 2021 eine neue Heimat. Da nämlich hat das Unternehmen seine Büroräume in Wallisellen vor den Toren Zürichs bezogen, im Bahnhofsgebäude zuoberst auf der linken Seite.

image

KSA: Diese Aufgabe übernimmt der entmachtete Pflegedirektor

Karsten Boden wird nach der Aufhebung seiner Funktion das Kantonsspital Aarau in einer Stabsstelle unterstützen.

image

Kantonsspital Obwalden strebt Fusion mit Luks-Gruppe an

Nach Nidwalden spricht sich auch die Obwaldner Regierung für einen Zusammenschluss mit dem Zentrumsspital aus.

image

Spital Menziken: Hans-Peter Wyss übernimmt Pflegeleitung

Hans-Peter Wyss ist seit fast zehn Jahren für das Asana Spital Menziken tätig. Nun wurde der Pflegeprofi befördert.

image

Spital Thurgau organisiert Frauenkliniken neu

Mit dem Zusammenschluss entsteht eine der grössten Frauenkliniken der Schweiz.

image

Privatkliniken fordern nun freien Markt im Gesundheitswesen

Angesichts der steigenden Krankenkassenprämien kommt eine radikale Forderung: Alle Regulierungen abzuschaffen.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.