«CareFair 2016»: Eine Jobmesse für Gesundheitsberufe

Wer viele offene Stellen hat, soll sich auch im Rahmen der Gesundheitsmesse IFAS potentiellen Mitarbeitern präsentieren können.

, 6. November 2015, 06:00
image
  • stellenmarkt
  • wirtschaft
  • stellen
Ob das hilft auf dem trockenen Stellenmarkt? Ab nächstem Jahr gibt es eine Jobmesse für das Schweizer Gesundheitswesen. «CareFair» findet im Oktober in Zürich statt, und Firmen der Branche können sich in den Hallen der Messe Zürich als Arbeitgeber präsentieren.
«Die erfolgreichen Spitäler der Zukunft sind jene, denen es gelingt, qualifiziertes Personal zu rekrutieren, weiterzuentwickeln und langfristig an sich zu binden», sagt Initiant François Muller. An der Messe sollen die Firmen neben Ausstellungsmöglichkeiten auch Interviews mit interessierten Arbeitnehmern führen und Unternehmens-Präsentationen halten können.
Die «CareFair» ist dabei in die Gesundheitsmesse IFAS eingebunden, die ebenfalls vom 25. bis zum 28. Oktober 2016 in Zürich stattfinden wird.

  • Zur Website: CareFair – Die Schweizer Jobmesse für Gesundheitsberufe



Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Was schuldet der Regulator dem Innovator?

Ist eine Idee auf dem Markt lanciert, entscheiden die Kunden über deren Erfolg. Doch auch dem Staat obliegt eine wichtige Aufgabe: Er setzt die richtigen Rahmenbedingungen. Dabei reguliert er auch zahlreiche Branchen, Märkte und Bereiche. Das tut er mit Gesetzen, die zum Teil Dutzende Jahre alt sind

image

Grosse Kooperation zwischen Roche und der Zur Rose-Gruppe

Die Versandapotheke Zur Rose und der Pharma-Konzern Roche arbeiten künftig zusammen. Sie wollen bei der Behandlung von Menschen mit Diabetes neue Wege gehen.

image

Walter Hess zum neuen CEO der Zur Rose-Gruppe ernannt

Bei der E-Commerce-Apotheke Zur Rose kommt es zu personellen Veränderungen: Unter anderem tritt Walter Hess die Nachfolge von Walter Oberhänsli an.

image

Branchenverband sieht Patientenversorgung gefährdet

Swiss Medtech bemängelt die «hausgemachten» Import-Hürden bei Medizinprodukten. Die Branchenvereinigung der Schweizer Medizintechnik-Industrie fordert nun erneut dringend Änderungen.

image

Swiss Medical Network übernimmt Xundheitszentren

Nach einer vertieften Zusammenarbeit übernimmt Swiss Medical Network die elf «Xundheitszentren», welche bislang der Ärztekassen gehörten.

image

Neuer Mann auf dem Chefposten von Pharmafirma

Das Pharma-Unternehmen Bristol Myers Squibb hat einen neuen General Manager fürs Schweizer und österreichische Geschäft: Michael Lugez ersetzt Remo Gujer.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.