Kindernotfall unter Druck: Nun gibt ein Spital Empfehlungen heraus

Die vielen Fälle von Bronchiolitis sorgen im Kindernotfall des Freiburger Spitals für eine starke Auslastung. Jetzt handelt das Spital.

, 28. November 2022, 15:05
image
Die Wartezimmer im Freiburger Spital sind überfüllt. | Symbolbild Freepik
Die Situation im Kindernotfall des Freiburger Spitals (HFR) ist nach wie vor angespant. Täglich werden zahlreiche Kinder, die an Bronchiolitis oder anderen Virusinfektionen leiden, betreut, schreibt das HFR in einer Medienmitteilung. Weil die meisten dieser Kinder von ihren Eltern und Geschwistern begleitet werden, seien die Wartezimmer überfüllt.
Doch nicht nur der Platz ist ein Problem. «Das Risiko, dass sich gesunde Kinder mit einem Virus anstecken, ist hoch», wird Cosette Pharisa Rochat, Leitende Ärztin im Kindernotfall, zitiert.

Dringende Empfehlungen

Das HFR empfiehlt deshalb «dringend», dass nur ein Elternteil und keine Geschwister das kranke Kind begleiten.
Weiter empfiehlt das HFR Eltern von erkrankten Kindern, wenn möglich, zuerst den Kinderarzt oder die Kids-Hotline zu kontaktieren.
Diese sei rund um die Uhr erreichbar; aufgrund einer Gesetzesänderung allerdings nicht mehr von Geschäftsnummern aus, weder von Festnetz- noch von Mobiltelefonnummern.
  • spital
  • kinder- und jugendmedizin
  • notfall
  • freiburger spital
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

image

Eklat am Unispital Zürich: Das sagt der Spitalrat zu den Vorwürfen im Fall Clavien

Der Star-Chirurg Pierre-Alain Clavien fühlt sich vom USZ rausgeschmissen. Nun reagiert André Zemp, Spitalratspräsident, auf dessen Vorwürfe.

Vom gleichen Autor

image

Luks: Das sind die neuen Chefärzte der Radiologie und Nuklearmedizin

Das Luzerner Kantonsspital organisiert die Abteilung Radiologie und Nuklearmedizin neu. Zu Chefärzten ernannt wurden Thomas Treumann und Andreas Falk.

image

Föderation der Schweizer Psychologen erhebt beim BAG Beschwerde gegen Santésuisse

Grund für die Beschwerde: Der Krankenkassenverband weigert sich, die Leistungen von Psychotherapeuten in Weiterbildung zu übernehmen. Das gefährde den Beruf.

image

Hirnverletzungen: Markus Fisch ist neuer CEO des Kompetenzzentrums

Das Ostschweizer Kompetenzzentrum für Menschen mit einer Körperbehinderung oder Hirnverletzung hat einen neuen Geschäftsführer und eine neue Präsidentin.