USB-Nachwuchsforscher erhält Bayer-Wissenschaftspreis

Die Bayer-Stiftung würdigt David Seiffge vom Hirnschlagzentrum des Basler Universitätsspitals: für seine Arbeiten über das Blutungsrisiko bei Schlaganfall-Patienten.

, 14. Februar 2017, 08:44
image
image
David Seiffge vom Unispital Basel (PD)
David Seiffge vom Universitätsspital Basel (USB) erhält den «Bayer Thrombosis Research Award 2017». Die Bayer Science & Education Stiftung würdigt damit seine klinischen Arbeiten mit Schlaganfallpatienten.
Seiffge konnte zeigen, dass Schlaganfallpatienten im klinischen Alltag fünf Tage nach dem Akutereignis mit nicht-Vitamin-K-abhängiger oraler Antikoagulanzien (NOAK) behandelt werden können. Diese für die klinische Praxis bedeutsame Erkenntnisse könnte neue Möglichkeiten der Akuttherapie eröffnen, heisst es in einer Mitteilung des USB. 

«Talentierter Kliniker»

David Seiffge arbeitet seit 2011 in der Stroke-Forschungsgruppe der Neurologie des Universitätsspitals. Er hat in Heidelberg, Rennes und Basel Medizin studiert. In seiner Doktorarbeit untersuchte er die Wirkung eines künstlichen Sauerstoffträgers auf den hypoxischen Hirnschaden bei einem Schlaganfall.
«David Seiffge ist ein talentierter Kliniker, dessen Arbeit aus der Vielzahl der Nominierungen herausragt», wird Bayer-Forschungsleiter Frank Misselwitz in der Mitteilung zitiert.

«Thrombosis Research Award»

Mit dem Thrombosis Research Award zeichnet die Bayer Science & Education Foundation seit 2013 alle zwei Jahre aufstrebende Nachwuchsforscher aus, die im deutschsprachigen Raum im Bereich der grundlegenden und klinischen Thromboseforschung besondere Akzente setzen. Die Auszeichnung ist mit 30'000 Euro dotiert. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Beförderung am Luzerner Kantonsspital in Sursee

Beate Tanner steigt zur Co-Chefärztin Innere Medizin am Luzerner Kantonsspital in Sursee auf.

image

KSW unter Zeitdruck mit Informatik-Schulungen

Mit der Einführung des Klinik­informations­systems müssen am Kantonsspital Winterthur rasch viele Schulungen durchgeführt werden. Aufgrund von Personalmangel wird auf einen externen Anbieter zurückgegriffen.

image

Das Genfer Unispital will näher zur Bevölkerung

Die Hôpitaux universitaires de Genève setzen sich ein neues Ziel: einen direkten Draht zur Kultur und zu den Leuten.

image

Diese Zürcher Klinik gleicht die Teuerung grosszügig aus

Die Mitarbeitenden der Klinik Lengg in Zürich erhalten ab nächstem Jahr über vier Prozent mehr Lohn.

image

Kantonsspital Aarau entlässt Pflege-Leiter

Roland Vonmoos muss seinen Posten beim Kantonsspital Aarau räumen. Die Vorwürfe gegen den Leiter Pflege Anästhesie sind unklar.

image

Das sind die neuen Spitalräte der Zürcher Spitäler

In den Spitalräten des Zürcher Unispitals, des Kantonsspitals Winterthur und der Psychiatrie IPW wurde je ein neues Mitglied gewählt.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.