Swica: Rochaden im Verwaltungsrat

Ruth Fleisch-Silvestri von der Klinik Schloss Mammern ist nun auch im Aufsichts-Gremium der Krankenkasse aus Winterthur.

, 29. Juni 2015 um 06:50
image
  • versicherer
  • swica
Die Delegiertenversammlung der Swica Gesundheitsorganisation hat Carlo Conti zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt. 
Ebenfalls neu in den Verwaltungsrat aufgenommen wurden Ruth Fleisch-Silvestri sowie Casimir Platzer.
Verwaltungsratspräsident Hansueli Raggenbass, der Swica seit der Gründungsphase geführt hatte, trat anlässlich der Delegiertenversammlung vom 27. Juni 2015 zurück. Ebenfalls auf eine Wiederwahl verzichtete Tobias Zbinden.
Ruth Fleisch-Silvestri, die neue Verwaltungsrätin, ist Chefärztin der Klinik Schloss Mammern; sie sitzt unter anderem im Qualitätsausschuss der Rehabilitation des Vereins für Spital-Qualitätsentwicklung ANQ.
Casimir Platzer ist Hotelier, er leitet das «Victoria» in Kandersteg. Zugleich ist er im Vorstand bei Schweiz Tourismus, beim Arbeitgeberverband, beim Gewerbeverband sowie Präsident von GastroSuisse.
Der Verwaltungsrat von Swica setzt sich somit wie folgt zusammen:

  • Carlo Conti, Riehen, Präsident – neu
  • Rolf Engler, Appenzell, Vizepräsident – bisher
  • Hans-Jürg Bernet, St. Gallen – bisher
  • Adrian Bult, Basel – bisher
  • Ruth Fleisch-Silvestri, Mammern – neu
  • Martin Frei, Liestal – bisher
  • Casimir Platzer, Kandersteg – neu
  • Hans-Ulrich Vollenweider, Buchs AG – bisher


Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Franchise: Eigenverantwortung gibt es

Beanspruchen die Menschen viel mehr Medizin, wenn die Franchise überschritten ist? — Kaum. Dies besagt eine neue Studie von Groupe Mutuel und HSG.

image

Krankenkassen und Ärzte wollen keine Regulierung für Netzwerke

Der Krankenkassen-Verband Curafutura fürchtet Mehrkosten und Bürokratisierung.

image

Krankenkassen wollen keine Zahn-Kontrollen zahlen

Der Verband Curafutura stemmt sich gegen das Ansinnen, dass die Grundversicherung Dolmetscher-Dienste, Zahn-Vorsorge und DH berappen soll.

image

Bundeskasse statt Krankenkasse: 40 Prozent liebäugeln mit einer Gesundheitssteuer

Und die Idee einer Einheitskasse hätte jetzt offenbar eine Mehrheit in der Bevölkerung – so eine neue Erhebung.

image

Krankenkassen zahlen neu vorsorgliche Brustentfernung

Frauen mit Hochrisikogenen können sich künftig auf Kosten der Krankenkasse die Brüste oder den Eierstock entfernen lassen.

image

Jeder Kassenwechsel kostet 280 Franken

Das «Krankenkassen-Hopping» nach starken Prämienerhöhungen kostet die Kassen viel Geld – und schraubt wiederum die Prämien in die Höhe.

Vom gleichen Autor

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.